AfD will Schule am 2. Mai wieder starten - auch samstags

AfD will Schule am 2. Mai wieder starten - auch samstags

Die AfD-Fraktion im Landtag hat vorgeschlagen, den Schulbetrieb in Brandenburg vom 2. Mai an schrittweise wieder zu starten. Dies stehe allerdings unter dem Vorbehalt, dass sich die Zahlen der Corona-Infektionen bis dahin nicht dramatisch erhöhten, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Dennis Hohloch, am Dienstag in Potsdam. Damit in den Klassen ein Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten werden könne, sollten die einzelnen Jahrgangsstufen die Schulen nur an bestimmten Tagen der Woche nutzen können und der Samstag als Unterrichtstag dazu genommen werden.

Dennis Hohloch

© dpa

Dennis Hohloch, Parlamentarischer Geschäftsführer der Brandenburger AfD-Fraktion, während einer Pressekonferenz.

So hätten die Schulklassen jeweils mehr Räume und Lehrer zur Verfügung, um die gesundheitlichen Vorsorgemaßnahmen in kleineren Gruppen zu gewährleisten, sagte Hohloch. Die AfD-Fraktion plädiere für den schrittweisen Schulstart Anfang Mai, um den Schulleitungen und Lehrern nach den Osterferien ausreichend Zeit zur Vorbereitung zu geben.
Landschaft in der Prignitz
© Antje Kraschinski/Berlinonline

Tipp: Urlaub in Brandenburg

Ausflugsziele, besondere Landschaften und Orte in Brandenburg plus Seen, Radtouren, Wanderungen, Ziele für Familien, Unterkünfte und mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 7. April 2020 14:13 Uhr

Weitere Meldungen