Brandsatz gegen Bußgeldstelle

Brandsatz gegen Bußgeldstelle

Ein Objektschützer entdeckt ein Feuer im Eingangsbereich der Bußgeldstelle der Berliner Polizei. Der Staatsschutz hat sich eingeschaltet.

Die Bußgeldstelle der Berliner Polizei in Mitte ist in der Nacht zu Mittwoch Ziel eines Brandanschlags geworden. Gegen Mitternacht entdeckte ein Beamter des Objektschutzes Flammen an der Eingangstür, teilte die Polizei mit.
Unbekannte hatten einen Gegenstand mit brennbarer Flüssigkeit vor die Tür des Gebäudes in der Magazinstraße geworfen. Der Beamte versuchte zunächst mit Hilfe von Kollegen eines Streifenwagens, das Feuer selbst in den Griff zu bekommen. Zwei Staffeln der Feuerwehr konnten den Brand schließlich löschen.
Die weiteren Ermittlungen übernahm der Staatsschutz der Berliner Polizei. Welches Motiv hinter dem Anschlag steckt, blieb zunächst unklar. Menschen waren offenbar nicht im Gebäude.
Das Blaulicht
© dpa

Kriminalität

Von Dieben, Brandstiftern & Co.: Aktuelle Polizeimeldungen und Nachrichten über Verbrechen und Prozesse in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 7. Dezember 2016 08:22 Uhr

Weitere Polizeimeldungen