Kammer: 20 000 Menschen in Hausarztpraxen geimpft

Kammer: 20 000 Menschen in Hausarztpraxen geimpft

Seit Beginn der Corona-Impfkampagne in den Berliner Arztpraxen am Dienstag sind dort mindestens 20 000 Menschen geimpft worden. Das teilte die Ärztekammer Berlin am Freitag (09. April 2021) mit.

Impfung

© dpa

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze.

«Es zeigt sich bereits jetzt, dass die Impfungen in ärztlichen Praxen in Berlin ein großer Erfolg sind», sagte Kammerpräsident Peter Bobbert. «Die gewachsenen, vertrauensvollen Arzt-Patienten-Beziehungen scheinen sich unmittelbar auszuzahlen. Durch den Schulterschluss von Impfzentren und Praxen ist eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung nun endlich möglich.»

In Kürze 3000 teilnehmende Arztpraxen erwartet

Die Belieferungen von Impfdosen müssten aber verlässlich sein und Zusagen eingehalten werden, mahnte Bobbert. Zudem müssten so bald wie möglich auch die Facharztpraxen einbezogen werden. Wie viele der etwa 2500 Berliner Arztpraxen in der ersten Woche in die Impfkampagne eingestiegen sind, ist nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) und der Ärztekammer unklar. KV-Vorstandschef Burkhard Ruppert geht davon aus, dass in absehbarer Zeit insgesamt 3000 Arztpraxen mitmachen, darunter Fachärzte.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 9. April 2021 16:14 Uhr

Weitere Meldungen