Neue Anlaufstelle für unzufriedene Bürger in Berlin

Neue Anlaufstelle für unzufriedene Bürger in Berlin

Menschen in Berlin, die unzufrieden mit der Arbeit von Politik und Behörden sind, können sich in absehbarer Zeit an einen Bürgerbeauftragten wenden. Derzeit erarbeite die rot-rot-grüne Koalition einen entsprechenden Gesetzentwurf, sagte SPD-Vizefraktionschef Andreas Kugler der Deutschen Presse-Agentur. Die neue Funktion schließt demnach auch das Amt eines Polizeibeauftragten ein. Dieser soll sowohl Ansprechpartner für Bürger sein, die sich über die Polizei beschweren wollen, als auch für Polizisten, die Missstände innerhalb der Sicherheitsbehörden sehen.

Informationsbroschüren eines Bürgerbeauftragten

© dpa

Informationsbroschüren des Bürgerbeauftragten des Landes Mecklenburg-Vorpommern sind zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archiv

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 11. September 2018 05:30 Uhr

Weitere Meldungen