Jazzförderung im Künstlerinnenprogramm

Die Berliner Kulturverwaltung vergibt einen Projektzuschuss an Einzelpersonen, Gruppen oder Veranstalter im Bereich Jazz für Maßnahmen, die zur Verbesserung der Situation von Berliner Jazzmusikerinnen beitragen sollen.

Zielgruppe / Ziele der Förderung

Da Frauen innerhalb der Jazzmusik weiterhin deutlich unterrepräsentiert sind, sollen die Maßnahmen geeignet sein, bereits professionell arbeitende Jazzmusikerinnen und –komponistinnen in ihrer künstlerischen Entwicklung voranzubringen und/oder durch Auftrittsmöglichkeiten in einschlägigen Berliner Clubs und Kultureinrichtungen einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Dies könnte z.B. realisiert werden durch

  • Workshops, für die sich Berliner Musikerinnen erfahrene Profis als DozentInnen für intensive Arbeitsphasen – ggf. mit abendlichen Jamsessions und einem öffentlichen Abschlusskonzert – einladen,
  • die Verpflichtung einer Gastkuratorin, die Berliner Musikerinnen (und ggf. eigene Werke) in einer Berliner Spielstätte präsentiert,
  • Konzerte bzw. Konzertreihen, in denen Kompositionen einer Musikerin und/oder Komponistin in einer Werkschau präsentiert werden.

Die Förderung kann direkt oder indirekt erfolgen, d.h. Anträge können sowohl von Musikerinnen/Komponistinnen selbst für in eigener Verantwortung organisierte Projekte gestellt werden, als auch von Dritten (z.B. Veranstaltern, Clubs, Vereinen), deren Vorhaben den o.g. Personenkreis im besonderen Maß berücksichtigt.

Voraussetzungen / Antragsberechtigung

  • Juristische Personen mit Sitz in Berlin oder natürliche Personen mit Arbeitsschwerpunkt in Berlin (da der Förderschwerpunkt auf Berliner Jazzmusikerinnen und Jazzformationen liegt ist es notwendig, in Berlin verankert zu sein)
  • Präsenz im Bereich der Jazzmusik
  • Vernetzung in der Berliner Musikszene
  • ausreichende Erfahrung in der Durchführung von Projekten und in der ordnungsgemäßen Bewirtschaftung öffentlicher Mittel.

Umfang der Förderung

Für die Vorbereitung und Durchführung des Projekts stehen 20.000 € zur Verfügung.

Zeitraum der Ausschreibung

Ein unabhängiger Fachbeirat für den Bereich Jazz wird über die Anträge befinden und Förderempfehlungen abgeben. Die Ausschreibung soll alle zwei Jahre erfolgen.

Antragstellung

Beachten Sie bei der Bewerbung unbedingt die weiteren Hinweise im aktuellen Informationsblatt. Es ist keine Online-Bewerbung zugelassen.

Informationsblatt Jazz Künstlerinnenprogramm

DOC-Dokument (60.5 kB) - Stand: Oktober 2016

Antragsformular Jazz Künstlerinnenprogramm

DOC-Dokument (85.0 kB) - Stand: Oktober 2016

Bitte reichen Sie ihren Antrag – sowie alle Anlagen – in Papierform ein.

Der Antrag ist zu richten an den

Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Referat V D – Künstlerinnenprogramm
Brunnenstr. 188-190, 10119 Berlin