Bibliotheken und Archive

BA1
Amerika-Gedenkbibliothek

Bibliotheken eröffnen nicht nur einen breiten Zugang zu Unterhaltung und Wissen, sondern stellen auch einen Begegnungs-, Lern- und Arbeitsraum sowie eine wichtige Plattform für den Medienbetrieb dar. Die Berliner Öffentlichen Bibliotheken in den zwölf Bezirken spielen zudem eine große Rolle bei der Lese- und Sprachförderung. Ihre Vernetzung mit Schulen, Kitas und anderen Bildungspartnern macht sie zu einem wichtigen Partner für die kulturelle Bildung. Mit jährlich über 9 Millionen Besuchen sind sie die meistbesuchten Kultureinrichtungen der Stadt.

Eine große Anzahl der wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken der Region ist im Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg – KOBV vernetzt und bietet über dieses Bibliotheksportal ihre Dienstleistungen an.

Das Berliner Öffentliche Bibliothekssystem gliedert sich in eine zweistufige Struktur: Auf der Landesebene nimmt die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) – unter deren Dach die Amerika-Gedenkbibliothek, die Berliner Stadtbibliothek und die Senatsbibliothek vereint sind – eine herausragende Rolle ein. Sie ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und wird vom Land Berlin institutionell gefördert.
Die Berliner Öffentlichen Bibliotheken sind organisatorisch und strukturell den zwölf Berliner Bezirken zugeordnet und werden im Rahmen der bezirklichen Globalsummenhaushalte von diesen finanziell ausgestattet. Um den Berlinerinnen und Berlinern, unabhängig von der Bezirksstruktur, moderne Bibliotheksdienstleistungen und den unkomplizierten Zugriff auf den Medienbestand aller bezirklichen Bibliotheken und der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) anbieten zu können, sind die Berliner Öffentlichen Bibliotheken im Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlin – VÖBB vernetzt. Die Kulturverwaltung ist für die Grundsatzangelegenheiten der Berliner Öffentlichen Bibliotheken zuständig und unterstützt sie in diesem Rahmen.

Das Kompetenzzentrum Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg – KBE ist eine regionale Initiative, die eine strukturelle Verbesserung der Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken erreichen will. Der Schwerpunkt liegt beim Auf- und Ausbau des Netzwerkes der Bibliotheken und Archive in der Region. Gefördert wird diese bei der Stiftung Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) angesiedelte Einrichtung von der Kulturverwaltung und dem Land Brandenburg.

Die wissenschaftlichen und Spezialbibliotheken unterstehen zumeist direkt entsprechenden wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen und werden von diesen finanziell ausgestattet und gefördert. Von überregionaler Bedeutung ist die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, die im Rahmen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz von Bund und Ländern gemeinsam getragen wird. Den vier Berliner Universitäten – Humboldt-Universität zu Berlin, Freie Universität Berlin, Technische Universität Berlin sowie Universität der Künste – sind die Universitätsbibliotheken strukturell zugeordnet und werden durch diese finanziert.

Die Berliner Bibliothekslandschaft konnte in den letzten Jahren durch mehrere Bibliotheksbauprojekte, teils von internationalem Rang wie das neue Jacob- und Wilhelm Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität oder den neuen Lesesaal der Staatsbibliothek Unter den Linden, erheblich bereichert werden. Mehrere bezirkliche Bibliotheken haben mit Unterstützung von EU-Geldern neue Bezirkszentral- oder Stadtteilbibliotheken gebaut. Für die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) ist ebenfalls ein Neubau in Planung.

Das Landesarchiv Berlin, das zentrale Staatsarchiv im Land Berlin und nachgeordnete Einrichtung der Kulturverwaltung erfasst und bewahrt hauptsächlich das in den Berliner Behörden in allen Epochen entstandene multimediale Archivgut, sowie wichtige Quellen zur Stadtgeschichte und macht sie zugänglich. Durch die Herausgabe von berlinhistorischen Publikationen sowie mit Ausstellungen und Veranstaltungen fördert es das Verständnis für die Geschichte Berlins. Es führt darüber hinaus die Stadtchronik. Das Landesarchiv hat in letzter Zeit erheblich in die Modernisierung seiner Arbeitsabläufe und Dienstleistungen investiert und die technischen Voraussetzungen für ein digitales Archiv aufgebaut. Im Jahr 2013 sind Filmdokumente des Landesarchiv Berlin in das Register des Weltdokumentenerbes ‚Memory of the World’ der UNESCO aufgenommen worden.

Stiftung Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) – Umsetzung des Masterplans: Wirtschaftlichkeitsuntersuchung (WU) inkl. Kostenermittlung für vier potenzielle Standorte der ZLB

ZLB – Wirtschaftlichkeits-/Standortuntersuchung

PDF-Dokument (9.5 MB) - Stand: Oktober 2017

Durch das Land Berlin geförderte Einrichtungen: