Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Eingang der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek
Eingang der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Nächste Lesung am Mittwoch, dem 26. Juni, um 19.00 Uhr:

Susanne Rüster liest aus ihrem neuen Kriminalroman „RaubLust“ und Jan von Klewitz begleitet auf dem Saxophon. Die Moderation hat Dr. Wilfried Fest.
Der Eintritt ist frei.

Angebote

Romane, Sachliteratur, Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften, DVDs, Sprachkurse für Deutschlerner.

Innenraum der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Service

Link zu: /ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/bibliotheken/mdb-west_aussen01.jpg
Eingang der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Geschichte der Bibliothek

Stadtteilbibliothek West 1955

Die Stadtteilbibliothek West/Ingeborg-Bachmann-Bibliothek wurde 1908 gegründet und ist damit die älteste noch bestehende Stadtteilbibliothek im Bereich Charlottenburg. Sie war zu jener Zeit eine der seltenen Freihandbibliotheken, d.h. die Leser konnten sich ihre Literatur selbst am Regal auswählen.

1986 zog die Bibliothek aus ihrem ehemaligen Standort in der Danckelmannstraße 48/49 (Badehaus) in einen Neubau in der Nehringstraße 10 .

Am 16. Dezember 2008 wurde die Stadtteilbibliothek West feierlich nach der Schriftstellerin Ingeborg Bachmann “ Ingeborg-Bachmann-Bibliothek” benannt.
Zur Pressemitteilung …