Informationen in Leichter Sprache

Charlottenburg-Wilmersdorf heute - Der Bezirk in Leichter Sprache

PDF-Dokument (2.6 MB)

Beauftragter für Menschen mit Behinderung, Jürgen Friedrich
Beauftragter für Menschen mit Behinderung, Jürgen Friedrich Bild: Jürgen Friedrich

Hallo, ich heiße Jürgen Friedrich
Ich möchte mich Ihnen vorstellen.
Mein Beruf heißt:
Beauftragter für Menschen mit Behinderung.
Ich bin für Menschen mit Behinderung in Charlottenburg-Wilmersdorf da.
Sie sollen keine Probleme wegen Ihrer Behinderung haben.
Sie sollen gerne hier wohnen.

Das ist meine Aufgabe
Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte, wie alle anderen Menschen auch.
Sie sollen überall dabei sein können.
Sie sollen alles nutzen können.
Sie sollen selber entscheiden können, was Sie wollen.
So wie andere Menschen auch.
Darum soll ich mich kümmern.

Manchmal haben Menschen wegen der Behinderung Probleme.
Für die Probleme gibt es aber oft eine Lösung.
Zum Beispiel:

  • Sie sitzen im Rollstuhl. In einem Gebäude gibt es nur Treppen. Dann brauchen Sie einen Fahrstuhl.
  • Sie haben Lernschwierigkeiten. Sie möchten einen Text lesen. Dann brauchen Sie vielleicht Übersetzung in leichte Sprache.
  • Sie können nicht gut hören. Sie brauchen ein Hörgerät. Oder Sie sind gehörlos. Sie brauchen einen Übersetzer in Gebärden – Sprache.
  • Sie sehen schlecht. Oder Sie sind blind.
  • Sie möchten einen Text lieber hören.
  • Sie brauchen eine CD, auf der der Text vorgelesen wird.
  • Sie haben vielleicht manchmal Angst und möchten nicht alleine aus dem Haus gehen.
  • Sie brauchen Begleitung.

Ich will Ihnen helfen.
Sie sollen die Hilfe bekommen, die Sie brauchen.
Leider kann ich nicht immer alles möglich machen.
Aber ich versuche, Ihnen zu helfen.

Das ist wichtig:

Sie haben viele Rechte.
Die Rechte stehen in einem Vertrag.
Der Vertrag heißt:
UN-Behinderten – Rechts – Konvention
Viele Länder aus der ganzen Welt haben den Vertrag unterschrieben.
Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier.

Ich berate Sie gerne
Sie können mich gerne etwas fragen.
Sie können mich anrufen. Das ist meine Nummer:
90 29 – 12 408
Sie können mir eine E-Mail schreiben. Das ist meine Adresse:
bmb@charlottenburg-wilmersdorf.de
Sie können mir ein Fax schicken. Das ist meine Nummer:
90 29 – 12 491
Sie können zu einem Gespräch kommen. Bitte rufen Sie mich dann vorher kurz an. Ich bin aber fast immer dann da:

An jedem Montag, von 14 bis 16 Uhr,
im Rathaus Charlottenburg.
in der Otto-Suhr-Allee 100.
Das ist ganz in der Nähe vom U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz.
Im Zimmer Nummer 237.
Wenn Sie am Montag keine Zeit haben, können wir einen anderen Termin absprechen. Rufen Sie dann einfach an.

Viele Antworten finden Sie auch hier.
Diese Antworten sind aber meistens in schwerer Sprache.
Das kann ich leider nicht so einfach ändern.
Deshalb fragen Sie mich bitte einfach, wenn Sie möchten.

Das will ich noch von mir erzählen
Ich sehe sehr schlecht. Das war schon immer so.
Zuerst war ich an einer Schule mit anderen behinderten Kindern.
Danach war ich auf einer Schule, wo die meisten Kinder keine Behinderung hatten.
Nach der Schule habe ich eine Ausbildung gemacht.
Dann habe ich gearbeitet.
Das hatte meistens mit behinderten Menschen zu tun.

Danke!
Bei diesem Text hat mir Frau Charlotte Wolff-Böcker sehr geholfen.
Dafür bedanke ich mich ganz herzlich!!!