Aufgaben des Fachbereichs Grünflächen

Öffentliche Parkanlagen und Grünflächen
Der Fachbereich Grünflächen ist für die Pflege und Unterhaltung von insgesamt 2.052.000 m² Parkanlagen zuständig. Die Pflegeaufgaben beinhalten Schmuckpflanzungen, Rasenmähen, Strauch- und Baumschnitt, Reparaturen an Bänken, Schildern, Zäunen und Wegen sowie die Beseitigung von Müll und Vandalismusschäden.

Straßenbäume
Ein Straßenbaum ist ein Baum, der an einer innerstädtischen Straße steht. In der Regel sind dies Laubbäume der gleichen Art, die in regelmäßigen Abständen an einer oder an beiden Straßenseiten stehen. Ideale Straßenbäume zeichnen sich durch hohe Abgasbelastbarkeit aus, sie wurzeln tief, haben eine robuste Borke und bilden wenig Totholz. Typische Straßenbäume sind Linden, Rosskastanien, Platanen und Ginkgo.
Ein Straßenbaum beschattet die Fahrbahn, absorbiert durch sein Laub im gewissen Maße Lärm und Schadstoffe, nimmt Kohlenstoffdioxid auf, liefert Sauerstoff, senkt an heißen Tagen durch die Verdunstung die Temperatur der Straßenluft und trägt durch sein sattes Grün zur Verbesserung des Ortsbildes bei.
Insbesondere Stadtbäume werden durch verdichtete und versiegelte Böden (Sauerstoffmangel für die Wurzeln, Nährstoffarmut und Wassermangel), Missbrauch als Hundeklo, Anfahrschäden durch Autoverkehr und Verletzungen bei Baumaßnahmen belastet, was sich auf ihre Lebenserwartung ungünstig auswirkt. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Straßenbaum)
Die Unterhaltung des Straßenbaumbestandes in unserem Bezirk stellt, hinsichtlich Verwaltung und Pflege, den größten Aufwand dar, wofür eine eigene Bauminspektion organisatorisch zuständig ist.
Die Hauptarten in unserem Bezirk sind Tilia, Acer und Platanus. Der größte Teil des jetzigen Bestandes wurde in den Jahren zwischen 1960 bis 1985 gepflanzt.
Für die Pflege und Unterhaltung von rund 45.700 Stk. Straßenbäumen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin mussten im Jahr 2009 ca. 1.900.000 € aufgewandt werden. Das entspricht ca. 42 € pro vorhandenen Baum und Jahr.
Ein gewisser Anteil des Baumbestandes muss aufgrund von Umwelteinflüssen, Baumaßnahmen und Leitungsarbeiten im Wurzelbereich sowie natürlichen Begebenheiten wie Holzfäule und altersbedingtes Absterben entfernt werden. Der genaue Fälltermin kann vorab leider nicht bekannt gegeben werden, da die beauftragten Firmen und unsere eigenen Arbeitskräfte in Abhängigkeit des Wetters und den örtlichen Gegebenheiten arbeiten müssen. Die Fällungen werden durch Ankündigungsschilder bekannt gegeben, bei mehr als 3 Fällungen pro Straße erfolgen zusätzliche Anwohnerinformationen. Sollten Fällungen innerhalb der Brutsaison unausweichlich sein, wird der Baum zuvor auf Nistvorkommen untersucht.

Öffentliche Spiel- und Bolzplätze Spielplätze zählen zu den am intensivsten zu unterhaltenden Flächen, allein aufgrund der erhöhten Erfordernisse für die Verkehrssicherheit. Für diese Flächen werden auch am häufigsten Fachfirmen beauftragt. Mindestens 1x wöchentlich werden die Spielplätze auf Mängel kontrolliert; monatlich finden größere technische Kontrollen statt. 1x jährlich wird jeder Spielplatz auch durch einen externen Gutachter geprüft. Durch starke Nutzung fast aller Spielplätze verschleißen Geräte und Flächen nach rund 8 Jahren und sind dann erneuerungsbedürftig. Für die 130 Spiel-und Bolzplätze (das sind rund 210.000 m² Fläche) wurden im Jahr 2009 ca. 950.000 € aufgewandt. Um die Kontrollen noch effektiver zu gestalten und aktuell bestehende Mängel und Gefahren unverzüglich beseitigen zu können, bitten wir um Ihre Mithilfe. Bitte melden Sie uns die bestehenden Mängel unter den Telefonnummern 9029-14488 und 902914489.

Öffentliche Friedhöfe

Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin unterhält 8 städtische Friedhöfe, davon liegen 2 in Brandenburg (Stahnsdorf und Güterfelde).
Die Pflege dieser rund 560.000 m² Flächen werden vom Grünflächenamt durchgeführt. Zu den Aufgaben gehören die Unterhaltung der Friedhofsanlagen (Bäume, Rahmengrün, Wege, Wasseranlagen), die Pflege von Gräbern der Opfer von Gewaltherrschaft und die Unterhaltung von insgesamt 136 Ehrengräbern. Im Jahr 2009 wurden für diese Aufgaben rund 1.600.000 € aufgewandt.
Auf unseren Friedhöfen wurden im Jahr 2009 1.749 Urnenbeisetzungen und 303 Erdbeisetzungen durchgeführt.

Weitere Aufgaben des Grünflächenamtes:

  • Neu-und Umbau von Grünanlagen, Sportplätzen und Kinderspielplätzen
  • Pflege von 600.000 m ² Freiflächen an Schulen
  • Pflege von 810.000 m ² Sportplätzen
  • Pflege von 290.000 m² Freiflächen an öffentlichen Gebäuden
  • Pflege von 660.000 m² Straßenbegleitgrün

Ausbildung als größter grüner Ausbildungbetrieb
in Berlin/Brandenburg
Wir bilden aus:

  • Zierpflanzengärtner
  • Friedhofsgärtner
  • Gärtner für Garten und Landschaftsbau