Stolpersteine Eichenallee 25

Bildvergrößerung: Hausansicht Eichenallee 25
Hausansicht Eichenallee 25
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

Diese Stolpersteine wurden von H. Josef König (Berlin) gespendet und am 19.5.2016 verlegt.

Bildvergrößerung: Stolperstein Felix Löwenthal
Stolperstein Felix Löwenthal
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

HIER WOHNTE
FELIX LÖWENTHAL
JG. 1889
DEPORTIERT 28.3.1942
ERMORDET IN
PIASKI

Felix Löwenthal wurde geboren am 31. Januar 1889 in Berlin. Seine Ehefrau war Erna Löwenthal geb. Cohn, die am 9. August 1893 in Schubin (Szubin) in der Region Posen (Poznan) geboren ist.

In Berlin wohnten sie im Westend in einer Villa an der Eichenallee 25, wo sie als Untermieter bei dem Fabrikant Richard Fleck eingetragen waren, der dieses Haus besaß.

Beide wurden am 28. März 1942 vom Bahhof Grunewald in einem Zug mit 985 Menschen nach Piaski in Polen deportiert und dort ermordet.

Bildvergrößerung: Stolperstein Erna Löwenthal
Stolperstein Erna Löwenthal
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

HIER WOHNTE
ERNA LÖWENTHAL
GEB. COHN
JG. 1893
DEPORTIERT 28.3.1942
ERMORDET IN
PIASKI