Stolpersteine Neue Kantstraße 21

Bildvergrößerung: Hausansicht Neue Kantstr. 21
Hausansicht Neue Kantstr. 21
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

Diese fünf Stolpersteine für eine Familie, die rechtzeitig aus Berlin flüchten konnte und den Holocaust und den Zweiten Weltkrieg überlebte, sind auf Wunsch eines dieser Überlebenden, John J. Buckel, am 24.9.2015 von Gunter Demnig verlegt worden.

Bildvergrößerung: Stolperstein Leo Camnitzer
Stolperstein Leo Camnitzer
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

HIER WOHNTE
LEO CAMNITZER
JG. 1886
FLUCHT 1939
BELGIEN
VERSTECKT GELEBT
BEFREIT / ÜBERLEBT

Bildvergrößerung: Stolperstein Henni Camnitzer
Stolperstein Henni Camnitzer
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

HIER WOHNTE
HENNI CAMNITZER
GEB. BLUMBERG
JG. 1892
FLUCHT 1939
BELGIEN
VERSTECKT GELEBT
BEFREIT / ÜBERLEBT

Bildvergrößerung: Stolperstein Ursula Camnitzer
Stolperstein Ursula Camnitzer
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

HIER WOHNTE
URSULA CAMNITZER
JG. 1916
FLUCHT 1939
BELGIEN
VERSTECKT GELEBT
BEFREIT / ÜBERLEBT

Bildvergrößerung: Stolperstein Peter Camnitzer
Stolperstein Peter Camnitzer
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

HIER WOHNTE
PETER CAMNITZER
JG. 1924
FLUCHT 1939
BELGIEN
VERSTECKT GELEBT
BEFREIT / ÜBERLEBT

Bildvergrößerung: Stolperstein Hans Blumenthal
Stolperstein Hans Blumenthal
Bild: Stolpersteine-Initiative CW, Hupka

HIER WOHNTE
HANS BLUMENTHAL
JG. 1935
FLUCHT 1939
BELGIEN
VERSTECKT GELEBT
BEFREIT / ÜBERLEBT

Leo Camnitzer (1866-1977) war verheiratet mit Henni Camnitzer geb. Blumberg (1892-1972). Ihre Kinder waren Ursula (1916-2013) und Peter (1924-1987). Ursulas Sohn war Hans Joachim (geboren 1935), der später John J. Buckel hieß. Leo, Henni, Ursula und Hans retteten sich in die später in die USA, Peter nach Belgien.

Einen ausführlichen Lebenslauf der Familie Camnitzer auf Englisch finden Sie in der nachfolgenden Datei.

Dokumentation der Familie in englisch

PDF-Dokument (104.8 kB)