Gedenktafel für Meret Oppenheim

Bildvergrößerung: Joachim-Friedrich-Straße 48, 11.10.2014
Joachim-Friedrich-Straße 48, 11.10.2014 Bild: Bezirksamt, KHMM

Am 6.10.2014 enthüllte Kulturstaatssekretär Tim Renner an ihrem Geburtshaus Joachim-Friedrich-Straße 48 eine Berliner Gedenktafel (Porzellantafel der KPM) für Meret Oppenheim.

Bildvergrößerung: Gedenktafel für Meret Oppenheim, 11.10.2014
Gedenktafel für Meret Oppenheim, 11.10.2014 Bild: Bezirksamt, KHMM

mit ganz enorm wenig viel
Geburtshaus von
MERET OPPENHEIM
6.10.1913 – 15.11.1985
Bildende Künstlerin und Lyrikerin
In Berlin geboren, lebte sie ab 1914 vorwiegend in der Schweiz
Von 1933 bis 1937 beteiligt an den
Ausstellungen der “Surindépendants” in Paris
1974 Kunstpreis der Stadt Basel
1982 Großer Preis der Stadt Berlin (West)
1985 Mitglied der Akademie der Künste Berlin (West)

Gefördert durch die GASAG Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft