Gedenktafeln für Karl Abraham

1. Bronzetafel am Haus Bismarckallee 14

Link zu: Gedenktafel für Karl Abraham, Bismarckallee 14, Foto: KHMM
Gedenktafel für Karl Abraham, Bismarckallee 14, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

In diesem Hause
lebte bis zu seinem Tode
Dr. med. Karl Abraham
Psychoanalytiker
Geb. 3.5.1877 – Gest. 25.12.1925

2. Glastafel am Haus Rankestraße 24

Link zu: Gedenktafel für Karl Abraham
Gedenktafel für Karl Abraham Bild: BA

Karl Abraham
(03.05.1877 Bremen – 25.12.1925 Berlin)

Nervenarzt und Psychoanalytiker
Gründer der Berliner Psychoanalytischen Vereinigung (1908)
und ihr vorsitzender bis zu seinem frühen Tod.
Leiter des Berliners Psychoanalytischen Instituts (1920)
Präsident der Internationelen Psychoanalytischen Vereinigung
Sigmund Freud schätzte ihn hoch und trauertesehr um ihn: er wäre “ein vorbildlicher Führer zur Wahrheitsforschung geworden, unbeirrt durch Lob und Tadel der Menge, wie durch lockenden Schein eigener Phantasiegebilde.”
(Nachruf, Dez. 1925)

Sponsoren dieser Tafel: Deutsch Psychoanalytische Gesellschaft, Psychonalytiker beim British-German Colloquium und Freunde der Psychoanalyse (12.02.2006)

Der in Bremen als Sohn des jüdischen Religionslehrers Nathan Abraham geborene Karl Abraham wurde einer von Sigmund Freuds engsten Mitarbeitern in Wien. 1908 ließ er sich in Berlin als Nervenarzt nieder. Er machte sich Hoffnungen auf die Ein-richtung eines Lehrstuhls für Psychoanalyse an der Charité, aber sein Kollege Karl Bonhoeffer, der dort den Lehrstuhl für Psychiatrie innehatte, unterstützte dieses Vor-haben nicht. Er vertrat in seiner Fachwissenschaft eher konservative Standpunkte und lehnte die Psychoanalyse ab. Deshalb gründete Karl Abraham 1920 mit Max Eitingon in Berlin das erste psychoanalytische Institut der Welt mit “Poliklinik und Lehranstalt”. Es war ein Modell-Institut, das die enge Verbindung von Praxis und Theorie, Lehre und Forschung verwirklichen konnte und so zum Vorbild wurde für zahlreiche weitere Institute in Europa und Amerika. Neben Wien und London wurde es bald zu einem bedeutenden Zentrum der psychoanalytischen Bewegung.

Informationen über Karl Abraham finden Sie auf der Website des Berliner Psychoanalytischen Instituts Karl-Abraham-Institut e.V.: www.bpi-psa.de