Wilmersdorfer Arcaden

Bild zeigt: Wilmersdorfer Arcaden, 27.9.2007, Foto: KHMM
Wilmersdorfer Arcaden, 27.9.2007, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Im Februar 2006 war Baubeginn, am 1.6.2006 die Grundsteinlegung für das neue Einkaufszentrum mit 120 Geschäften, Arztpraxen, Büros, Wellnesszentrum auf drei Ebenen und 300 Parkplätzen in den Obergeschossen an der Wilmersdorfer Straße zwischen Pestalozzistraße und Schillerstraße rund um das SinnLeffers-Haus, das entkernt, umgebaut und in das Zentrum integriert wurde. Der Essener Investor mfi (Management für Immobilien) AG hat gemeinsam mit dem kanadischen Investor Ivanhoe Cambridge rund 200 Millionen EUR investiert. Die mfi hat bundesweit zwölf Arcaden-Einkaufszentren gebaut, davon vier in Berlin, in Neukölln, Spandau, Prenzlauer Berg und jetzt in Charlottenburg.
Die Baugrube war 140 m lang, 80 m breit und bis zu 6m tief. Die 180 m lange Ladenstraße beschreibt einen halbkreisförmigen Bogen über drei Etagen.
Seit Juli 2006 konnten die Bauarbeiten im Internet beobachtet werden. Am 9.3.2007 wurde Richtfest gefeiert, am 19.9.2007 die Skulptur Wilma auf dem Dach in Betrieb genommen, am 26.9.2007 war die Eröffnung.