Inhaltsspalte

Fürstenbrunner Weg

Der Fürstenbrunner Weg verläuft vom Spandauer Damm und der Königin-Elisabeth-Straße bis zum Rohrdamm und dem Ruhwaldweg. Die Straße wurde 1857 als Neuer Fürstenbrunner Weg nach einer historischen Quelle benannt, die südlich der Straße entspringt. Sie ist eine der beiden in Berlin noch genutzten Mineralwasserquellen und wurde 1719 erstmals urkundlich erwähnt. Am 27.1.1955 wurde der Neue Fürstenbrunner Weg umbenannt in Fürstenbrunner Weg.