Insterburgallee

Verläuft von Tannenbergallee und Teufelsseestraße über die Sensburger Allee hinaus.
Benannt wurde sie um 1915 nach der russichen Stadt Insterburg (Tschernjachowsk).
Die Straßen in diesem Gebiet tragen die Namen von Orten der Masurischen Seenplatte.

Nummer
8-10 Herz-Jesu-Kloster