Inhaltsspalte

Meierottostraße

Von Fasanenstraße und Ludwigkirchstraße bis Bundesallee und Spichernstraße
Sie wurde am 16.03.1888 nach dem Geographen und Pädagogen Johann Heinrich Ludwig Meierotto (geb. 22.08.1742 in Stargard, gest. 24.09.1800 in Berlin) benannt. Zuvor hieß sie Louisenstraße (1876-1888).