Orte in Berlin-Mitte

Orte in Berlin-Mitte

Karte

Berlin-Mitte war das Zentrum der Friedlichen Revolution von 1989. Auf dem Alexanderplatz und an weiteren zentralen Orten fanden Protestaktionen und Massendemonstrationen statt, die schließlich den Mauerfall erzwangen.

Alexanderplatz

Auf dem Alexanderplatz fanden in den Jahren der Friedlichen Revolution die größten Massendemonstrationen der DDR-Geschichte statt. mehr

Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus tagte der Zentrale Runde Tisch, an dem um die Demokratisierung der DDR gerungen wurde. mehr

Elisabethkirche

In den Jahren vor der Friedlichen Revolution bot die Elisabethkirche Oppositionellen und Kritikern des DDR-Regimes Schutz. mehr

Haus der Demokratie

Das Haus der Demokratie wurde nach dem Mauerfall zum Symbol für Proteste gegen das SED-Regime und für die Demokratisierungsbemühungen von Bürgerbewegungen. mehr

Presseamt beim Ministerrat der DDR

Im Presseamt beim Ministerrat der DDR fand am 9. November 1989 jene Pressekonferenz statt, auf der der Regierungsvertreter Günter Schabowski eine neue Reiseregelung für DDR-Bürger verkündete. mehr

Schlossplatz

Auf dem Schlossplatz stand zu DDR-Zeiten der Palast der Republik. Hier protestierten kurz vor der Wende tausende DDR-Bürger gegen das SED-Regime. mehr

Ständige Vertretung der Bundesrepublik

Weil die Bundesrepublik die DDR offiziell nie anerkannte, hatte sie in Ost-Berlin keine Botschaft, sondern eine "Ständige Vertretung“. Dort kämpften bereits 1988 zahlreiche DDR-Bürger für ihre Ausreise. mehr

Zionskirche

In der Zionskirche befand sich die Umwelt-Bibliothek, wo Flugblätter gedruckt wurden. Die Geheimpolizei ging gewaltsam dagegen vor, was der SED-Führung nachhaltigen Schaden zufügte. mehr