Fischer zu Fanprotest gegen RB: Von erster Sekunde bereit

Fischer zu Fanprotest gegen RB: Von erster Sekunde bereit

Das Team des 1. FC Union Berlin will sich durch den erneuten Stimmungsboykott seiner Fans zu Beginn des Bundesliga-Gastspiels bei RB Leipzig nicht aus dem Tritt bringen lassen.

Trainer Urs Fischer

© dpa

Union Berlins Trainer Urs Fischer auf dem Trainingsplatz.

Man habe das geplante Schweigen im Gästeblock aus Protest gegen das «Konstrukt aus Leipzig», wie die Anhänger der Köpenicker den Tabellenführer bezeichnen, mit der Mannschaft thematisiert, sagte Trainer Urs Fischer vor dem Rückrundenstart am Samstag (18. Januar 2020). «Die Fans haben sich zu dem entscheiden, Punkt. Wir müssen nicht mehr darüber sprechen. Für mich entscheidend ist, dass die Mannschaft von der ersten Sekunde an bereit für die Aufgabe ist.»

Laut Fischer waren «die ersten 15 Minuten nicht so schlecht»

Schon beim 0:4 im ersten Bundesligaspiel des Aufsteigers zum Hinrundenstart gegen RB hatten die eigenen Fans die Anfangsviertelstunde geschwiegen. In der 16. Minute kassierten die Köpenicker dann den Rückstand. «Wenn ich ans Hinspiel denke, waren die ersten 15 Minuten nicht so schlecht», sagte Fischer und ergänzte im Scherz: «Es wurde dann eher ein bisschen schwächer als die Stimmung kam. Wir müssen uns auf unsere Aufgabe konzentrieren.»

Fanclub will ein «akustisches Zeichen» setzen

Mit dem Schweigen wollen die Fanclubs ein «akustisches Zeichen» setzen, wie sie zuletzt im Internet ankündigten. Zudem solle der Gästeblock erst wenige Minuten vor Anpfiff betreten werden. Der Verein erwartet rund 7000 bis 8000 eigene Fans in Leipzig. RB gilt bei Union-Anhänger aufgrund der Rolle des Brausenkonzerns Red Bull als Auswuchs der Kommerzialisierung des Fußballs, zudem wird mangelnde Mitbestimmung kritisiert.
Fans von Union Berlin
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union ist das zweite Berliner Spitzenteam in der 1. Fussball-Bundesliga. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 16. Januar 2020 13:51 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin