Union-Sportchef warnt: Freiburger wollen Wiedergutmachung

Union-Sportchef warnt: Freiburger wollen Wiedergutmachung

Sport-Geschäftsführer Oliver Ruhnert sieht den 1. FC Union im Pokalspiel gegen den SC Freiburg trotz des jüngsten Erfolges gegen die Breisgauer in der Bundesliga weiter als Außenseiter. «Es ist eher ein Nachteil, dass wir Freiburg schlagen konnten. Der Gegner ist nach diesem Spiel ziemlich bedient nach Hause gefahren. Er wird auf Wiedergutmachung brennen», erklärte Ruhnert mit Rückblick auf den 2:0-Sieg des Berliner Aufsteigers gegen die Freiburger. «Anderseits weiß die Mannschaft, dass man Freiburg bezwingen kann», ergänzte der Manager vor der Partie am Dienstag (18.30 Uhr).

1. FC Union Berlin - SC Freiburg

© dpa

Christopher Trimmel (l) von Union gegen Lucas Höler von Freiburg.

Union ist nach dem 1:2 in der Bundesliga bei Bayern München im Süden der Republik geblieben. Trainer Urs Fischer hatte 25 Akteure für den Auswärts-Doppelpack mitgenommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 28. Oktober 2019 16:56 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin