Preetz gratuliert Union Berlin zum Aufstieg

Preetz gratuliert Union Berlin zum Aufstieg

Hertha BSC hat dem 1. FC Union Berlin wie viele andere Clubs zum historischen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga gratuliert.

Sebastian Andersson und Christopher Lenz

© dpa

Sebastian Andersson und Christopher Lenz (vorne) von Union jubeln nach dem Spiel.

Es tut Berlin ausgesprochen gut, nun zwei Bundesligisten zu haben. Wir freuen uns auf begeisternde Derbys, die wir natürlich für uns entscheiden wollen. Der große Gewinner ist unsere fantastische Hauptstadt», schrieb Herthas Geschäftsführer Michael Preetz bei Twitter.
Berlins Sportsenator Andreas Geisel freute sich ebenfalls. «Der Aufstieg von Union Berlin freut mich sehr und hat mein Herz als Sportsenator höher schlagen lassen. Die Eisernen haben eine tolle Saison gespielt. Diese ehrgeizige und willensstarke Leistung wurde zu Recht belohnt», sagte Geisel (SPD) am Montagabend. «Die Mannschaft, das Trainerteam und die Fans können besonders stolz auf sich sein. Auch die Sportmetropole Berlin kann sich freuen. Wir erleben endlich ein Lokalderby in der ersten Fußball-Bundesliga. Ich freue mich schon auf spannende und faire Partien.»
Die Eisernen schafften erstmals den Aufstieg in die deutsche Beletage und besiegelten damit den dritten Abstieg des VfB Stuttgart. Die Berliner setzten sich am Montagabend in der Relegation durch ein 0:0 im Rückspiel gegen die Schwaben durch, nachdem sich beide Clubs in Stuttgart 2:2 getrennt hatten.
Union feiert den Aufstieg
© dpa

Union Berlin ist erstklassig

Der 1. FC Union Berlin hat erstmals den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga geschafft und damit den dritten Abstieg des VfB Stuttgart besiegelt. mehr

Union besiegt Stuttgart in der Relegation
© dpa

Fotos: Union Berlin - VfB Stuttgart

Der 1. FC Union Berlin hat erstmals den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga geschafft. Die Berliner setzten sich am 27. Mai 2019 in der Relegation durch ein 0:0 im Rückspiel gegen die Schwaben durch, nachdem sich beide Clubs in Stuttgart 2:2 getrennt hatten. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 28. Mai 2019 08:07 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin