Union-Clubchef gibt kein konkretes Ziel aus

Union-Clubchef gibt kein konkretes Ziel aus

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin will sich auch gut eine Woche vor dem Pflichtspiel-Start noch nicht auf ein konkretes Saisonziel festlegen.

Dirk Zingler

© dpa

Dirk Zingler, Präsident des 1. FC Union Berlin, stellt den neuen Geschäftsführer Profifußball vor.

«Da möchte ich nicht vorgreifen. Noch läuft die Vorbereitung und das Transferfenster ist auch noch eine Weile offen», sagte Club-Präsident Dirk Zingler den Zeitungen «Berliner Zeitung» und «Berliner Kurier» (27. Juli 2018). «Eines lässt sich aber grundsätzlich immer sagen: Wir wollen uns verbessern. Das gilt auch in dieser Saison.» Vorige Spielzeit hatten die ambitionierten Köpenicker nur den achten Platz belegt und schwebten sogar lange Zeit in Abstiegsgefahr.

Saisonstart am 05. August gegen Erzgebirge Aue

Bei seiner Vorstellung hatte der neue Trainer Urs Fischer Anfang Juni erklärt, dass sein Team um den Aufstieg zumindest «ein Wörtchen mitreden» wolle. Als Top-Favoriten auf den Sprung in die Bundesliga nannte Vereinschef Zingler die Absteiger Hamburger SV und 1. FC Köln, wollte ansonsten aber keine Prognosen abgeben. «Dazu gab es in den letzten Jahren einfach zu viele Überraschungen», sagte er. Union startet am 5. August mit einem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue in die Zweitliga-Saison.
Die Berliner jubeln nach dem 1:0
© dpa

1. FC Union Berlin

Und niemals vergessen: Eisern Union! Der 1. FC Union Berlin ist das Berliner Spitzenteam in der 2. Fussball-Bundesliga. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 27. Juli 2018