Biedermann lobt Champ Wellbrock

Biedermann lobt Champ Wellbrock

Schwimm-Weltrekordler Paul Biedermann erwartet nach den großen WM-Auftritten von Florian Wellbrock viel Schwung für die Olympischen Spiele in einem Jahr.

Florian Wellbrock

© dpa

Florian Wellbrock jubelt über seinen WM-Sieg über 1500 Meter Freistil im Becken.

«Florian Wellbrock hat ein wirklich großes Ding gerissen und gezeigt, dass er im Freiwasser und im Becken Weltspitze ist. Aber auch die anderen deutschen Schwimmer haben sich gut verkauft, auch in den Staffeln», sagte der 32-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Florian hat alle Großen jetzt geschlagen, auch den Olympiasieger. Jetzt müssen alle an ihm vorbei. Mein Eindruck von Florian ist der, dass er mit sowas sehr gut umgehen kann und dass ihn das nicht weiter belastet.»
Wellbrock hatte bei den Titelkämpfen in Südkorea über zehn Kilometer im Freiwasser und über 1500 Meter Freistil im Becken Gold gewonnen. Als erster Sportler hatte er damit bei einer WM sowohl draußen als auch in der Halle gesiegt.
Anders als US-Superstar Michael Phelps, der zwei seiner Weltrekorde in der vergangenen Woche verlor, sind die nun zehn Jahre alten Bestmarken von Biedermann weiter unerreicht. «Ich freue mich, dass meine Rekorde noch Bestand haben. Und Michael Phelps hat noch genügend Rekorde. Dass der 19-jährige Ungar Kristof Milak die Bestmarke von Phelps über 200 Meter Schmetterling knackt und auch andere junge Schwimmer so stark auftreten, spricht für deren Qualität und Training», sagte Biedermann, der nach Olympia 2016 seine Karriere beendet hatte.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 30. Juli 2019 11:30 Uhr

Weitere Meldungen