U16-Junioren gewinnen im Olympiastadion

U16-Junioren gewinnen im Olympiastadion

Im traditionellen Schüler-Länderspiel hat die deutsche U16-Nationalmannschaft ihre Saison mit einem Sieg abgeschlossen.

Fußball Symbolbild

© dpa

Im Olympiastadion Berlin bezwang das Team von Trainer Christian Wück die französische U16 am Dienstag mit 3:0 (1:0). Vor 20.178 Besuchern erzielten Emrehan Gedikli (21. Minute), Arbnor Aliu (56.) und Lasse Günther (63.) die Treffer für den deutschen 2003er-Jahrgang.
Sehr zufrieden zeigte sich Trainer Wück, nachdem sein Team in den vergangenen drei Spielen gegen Italien und Portugal nur ein Remis bei zwei Niederlagen erzielt hatte. «Die Jungs haben eine sehr gute Leistung abgerufen und vor dieser beeindruckenden Kulisse einen verdienten Sieg eingefahren», sagte der ehemalige Bundesliga-Profi.
«Dass wir gegen Frankreich gewinnen, zeigt auch, dass wir mit dem Jahrgang 2003 auf dem richtigen Weg sind. Für unsere Mannschaft wird es nun darum gehen, diese Partie als Maßstab zu nehmen und die Weiterentwicklung konsequent fortzusetzen. Unser Fernziel ist die Teilnahme an der U17-EM 2020», so Wück weiter.
Die Schüler-Nationalmannschaft bestritt zwischen 1956 und 1998 insgesamt 70 Vergleiche gegen England. Dabei gab es 26 deutsche Siege, 15 Unentschieden sowie 29 Niederlagen. Seit 1974 messen sich die deutschen Schüler jährlich auch mit dem französischen Auswahlteam, abwechselnd in Frankreich und Deutschland. Im neuen Jahrtausend kamen die Niederlande, Österreich und die Schweiz als neue Gegner hinzu.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 28. Mai 2019 15:11 Uhr

Weitere Meldungen