Turner Herder erleidet Hals-Verletzung

Turner Herder erleidet Hals-Verletzung

Der Berliner Auswahlturner Philipp Herder ist beim Training am Barren schwer gestürzt und hat sich eine Verletzung im Halsbereich zugezogen.

Philipp Herder

© dpa

Philipp Herder

Dies teilte der Deutsche Turnerbund am Freitag mit. Der Trainingssturz hatte sich bereits am Montag ereignet. Bei der Untersuchung stellte sich glücklicherweise keine direkte Beeinträchtigung der Halswirbelsäule heraus. Die Verletzung erwies sich als Riss des Bandes zwischen dem vierten und fünften Halswirbel.
«Ich bin sehr froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist, denn der Sturz war nicht ohne. Ich will nun die Verletzung vernünftig auskurieren und hoffe, dass ich so bald wie möglich wieder ins Training einsteigen kann», sagte der 26-jährige Herder nach seiner Entlassung aus dem Unfallkrankenhaus Berlin am Freitag.
Für die Europameisterschaften in Stettin hatte sich Herder nicht qualifiziert. Für die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im Oktober in Stuttgart ist die Verletzung jedoch ein Rückschlag für Herder. Er muss zunächst voraussichtlich sechs bis acht Wochen pausieren. Die Verletzung wird konventionell behandelt, eine Operation ist nicht notwendig.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 3. Mai 2019 15:12 Uhr

Weitere Meldungen