Tischtennis-Meisterschaften: Trifft Boll im Finale auf Ovtcharov?

Tischtennis-Meisterschaften: Trifft Boll im Finale auf Ovtcharov?

Der Weltranglisten-Erste Dimitrij Ovtcharov und die Nummer drei, Timo Boll, führen das hochkarätige Teilnehmerfeld der deutschen Tischtennis-Meisterschaften in Berlin an.

Dimitrij Ovtcharov

© dpa

Dimitrij Ovtcharov, Nummer eins der Weltrangliste.

Beide haben sich für das Turnier in der Großen Halle des Berliner Sportforums vom 2. bis zum 4. März gemeldet. Das gab der Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) am Donnerstag bekannt.

DTTB-Sportdirektor hofft auf Finale zwischen Ovtcharov und Boll

«Die Meisterschaften ziehen trotz aller Unkenrufe in den vergangenen Jahren», sagte DTTB-Sportdirektor Richard Prause: «Wir haben sieben Spieler unter den Top 50 der Welt, mehr kann man nicht bieten.» So ist die Hoffnung auf das Finale Ovtcharov gegen Boll sehr groß. «Das wäre schon toll», meinte Prause.

Einige Tischtennis-Frauen fehlen durch Schwangerschaft

Bei den Frauen ist das Feld der 48 Teilnehmerinnen jedoch etwas ausgedünnt. Titelverteidigerin Kristin Lang, die bis zu ihrer Heirat Silbereisen hieß, befindet sich nach der Geburt ihrer Tochter im Mutterschaftsurlaub. Schwanger sind die Spitzenspielerinnen Shan Xiaona und Kathrin Mühlbach. «Das Klima bei uns ist sehr fruchtbar», sagte Alexander Teichmann, Präsident des Ausrichter-Vereins TTC Eastside, schmunzelnd.

DTTB rechnet mit Comeback von Petrissa Solja

Der DTTB rechnet hingegen mit einem Start von Petrissa Solja, die zuletzt eine Auszeit vom Tischtennis genommen hatte. Sie habe sich nach eigener Aussage im November 2017 körperlich und mental erschöpft gefühlt. «Wichtig ist, dass sie wieder spielt, unabhängig von den Ergebnissen. Sie ist zurzeit von ihrer Normalform weit entfernt, aber jeder Wettkampf bringt sie weiter», erklärte Prause.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. Februar 2018