Englische Woche startet in Köln: Hertha setzt auf Zweikämpfe

Englische Woche startet in Köln: Hertha setzt auf Zweikämpfe

Fußball-Bundesligist Hertha BSC will zum Auftakt einer englischen Woche wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Sechs Tage nach der schlechten Leistung bei der 0:1-Niederlage gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld fordert Hertha-Trainer Bruno Labbadia beim Gastspiel beim 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr/Sky) mehr Geschlossenheit sowie eine deutlich bessere Zweikampfquote.

Trainer Bruno Labbadia (r) und Manager Michael Preetz

© dpa

Trainer Bruno Labbadia (r) und Manager Michael Preetz stehen vor der Bank.

Personell muss der Hertha-Coach vor dem Duell gegen den Tabellen-16. im Rheinland gleich mehrere Rückschläge hinnehmen. Ein Einsatz von Offensivstar Matheus Cunha ist weiterhin unwahrscheinlich. Definitiv fehlen Kapitän Dedryck Boyata (Fuß), und Javairo Dilrosun (Knie), Marvin Plattenhardt, Eduard Löwen und Marton Dardai (alle muskuläre Probleme). Fraglich sind zudem Vladimir Darida (Fuß) und Jessic Ngankam (muskuläre Probleme).
Nach dem Auftritt in der Domstadt hat Hertha die Chance, mit zwei Siegen in den Heimspielen gegen die TSG Hoffenheim zum Hinrundenausklang am kommenden Dienstag (20.30 Uhr/Sky) sowie zum Rückrundenauftakt gegen Werder Bremen am 23. Januar (18.30 Uhr/Sky) Distanz zur Abstiegsregion zu schaffen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 16. Januar 2021 03:01 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC