Nouris Serie gebrochen: Hertha nutzt «Rückenwind» von Cunha

Nouris Serie gebrochen: Hertha nutzt «Rückenwind» von Cunha

Hertha-Trainer Alexander Nouri sieht sich in seinem Vertrauen in Neuzugang Matheus Cunha bestätigt. «Ich hatte mich nach der Ankunft am Mittwoch mit Matheus unterhalten. Er wirkt klar mit seinen Ansichten. Sein erster Eindruck hat mir imponiert, sodass ich gesagt habe «lass uns den Rückenwind, den er mitbringt, für uns nutzen»», sagte Nouri vor dem Training am Sonntag über den Neuzugang von RB Leipzig, der in Paderborn das Siegtor für den Berliner Fußball-Bundesligisten erzielt hatte.

Alexander Nouri lächelt in die Runde

© dpa

Trainer Alexander Nouri aus Berlin steht am Spielfeldrand und lächelt.

Der Brasilianer Cunha war wegen der Teilnahme an der Olympia-Qualifikation erst am Mittwoch zur Mannschaft gestoßen. Bei dem Turnier hatte der 20-Jährige fünf Tore in fünf Spielen erzielt, darunter zwei im Finale beim 3:0-Erfolg über Argentinien. Mit seinem Hackentor besiegelte er den 2:1-Sieg bei Aufsteiger SC Paderborn.
Cunhas Treffer sowie die Führung durch Verteidiger Dedryck Boyata beendeten zugleich die Serie von Trainer Nouri von 21 Ligaspielen ohne Sieg als Cheftrainer im Profifußball. «Ich sehe das deutlich differenzierter, weil wir damals im Pokal mit Werder weitergekommen sind. Und wir haben ja nicht jedes Spiel verloren», sagte Nouri.
Von Oktober 2016 hatte er für zwölf Monate den Bundesligisten betreut und saisonübergreifend 13 Ligaspiele hintereinander nicht gewinnen können. Auch als Trainer des damaligen Zweitligisten FC Ingolstadt blieb Nouri acht Spiele ohne vollen Erfolg. Im Pokal hatte Nouri mit Bremen die Würzburger Kickers (3:0) sowie 1899 Hoffenheim (1:0) besiegt.
Für Nouri steht das eigene Schicksal im Hintergrund. Nach dem überraschenden Abgang von Jürgen Klinsmann stand die Erleichterung über den Sieg der Mannschaft laut Nouri über allen: «Ich habe mich einfach riesig gefreut für die Mannschaft, dass sie sich belohnt hat.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 16. Februar 2020 12:23 Uhr

Weitere Nachrichten zu Hertha BSC