Rattle verabschiedet sich auf der Waldbühne von seinem Orchester

Rattle verabschiedet sich auf der Waldbühne von seinem Orchester

Finale unter freiem Himmel: Mit dem diesjährigen Waldbühnen-Konzert der Berliner Philharmoniker verabschiedet sich Sir Simon Rattle heute von seinem Orchester. Nach 16 Jahren tritt er damit als Chefdirigent der «Berliner» ab. Zum Abschluss wird Rattle mit seiner Ehefrau, der Mezzosopranistin Magdalena Kozena, musizieren.

Sir Simon Rattle

© dpa

Sir Simon Rattle, Chefdirigent in der Berliner Philharmonie.

Auf dem Programm stehen neben Werken von Gershwin, Fauré, Chatschaturjan und Respighi Auszüge aus Joseph Canteloubes charmante Lieder aus der Auvergne, die Kozena singen wird. Vorhergesagt wird eine regenfreier Abend. Wegen der großen Kartenachfrage setzten die Philharmoniker die Generalprobe an diesem Samstag zusätzlich als Konzert für das Publikum an.

Petrenko übernimmt für Rattle

Rattle war 2002 Nachfolger von Claudio Abbado an der Spitze des Orchesters geworden. Er ist seit einem Jahr Chef beim London Symphony Orchestra. In Berlin wird Kirill Petrenko, aktuell bei der Bayerischen Staatsoper, zur Spielzeit 2019/20 Rattles Position übernehmen.
Konzert der Berliner Philharmoniker
© dpa

Berliner Philharmoniker

Deutschlands edelster und teuerster Klangkörper spielt Klassiker – und eine herausragende Rolle nicht nur in Berlin. mehr

Young Euro Classics
© dpa

Klassische Konzerte

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für klassische Konzerte in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Juni 2018