Mitte: Wohnlagen & Infrastruktur

Mitte: Wohnlagen & Infrastruktur

Informationen zu den Wohnlagen, dem öffentlichen Nahverkehr und den wichtigsten Verkehrsachsen in Mitte.

Stadtteilkarte Mitte

© GNU

Die Ortslagen im Stadtteil Mitte

Wohnlagen

Mitte ist im Allgemeinen eine recht teure Wohngegend mit Ausnahme der zahlreichen Plattenbauten im Südosten und rund um den Alexanderplatz. Der Norden hat zum Teil eine relativ gut erhaltene Altbaustruktur sowie eine Vielzahl von Ausgehgelegenheiten. Der Südwesten wird von Sehenswürdigkeiten und Einkaufsmöglichkeiten bestimmt.

Lage

Mitte umfasst das Kerngebiet des alten Berlin. Die westliche Stadtteilgrenze entspricht dem Verlauf der alten Akzisemauer (der Stadtmauer Berlins ab dem 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts) mit dem Brandenburger Tor.

Öffentlicher Nahverkehr

Mitte ist sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden, aufgrund der zentralen Lage ist man schnell überall. Es gibt zwei S-Bahnlinien (die Stadtbahn und die Wannseebahn), und mehrere U-Bahnlinien: die U2 (im südlichen Mitte von Ruhleben nach Pankow), die U8 (im Norden und Osten von Wittenau zum Hermannplatz in Neukölln), die U6 (westlich von Alt-Tegel nach Alt-Mariendorf), und die U5 (aus Hönow über Friedrichshain zum Alexanderplatz).
Außerdem gibt es zahlreiche Straßenbahnen und Busse.

Verkehrsachsen

Verkehrsachsen sind die Straße des 17. Juni/ Unter den Linden/ Karl-Liebknecht-Straße/ Prenzlauer Allee und die Potsdamer Straße/ Leipziger Straße/ Greifswalder Straße, die beide in Nord-Süd-Richtung verlaufen sowie die Mollstraße/ Torstraße/ Chausseestraße von Ost nach West.

Wohnung suchen

Objekt inserieren

Aktualisierung: 2. Februar 2018

Mitte im Portrait