Internationales Fledermausmuseum Julianenhof

Internationales Fledermausmuseum Julianenhof

Das Internationale Fledermausmuseum Julianenhof des Naturschutzbundes NABU zeigt, wie Fledermäuse leben und was Menschen tun können, um sie zu unterstützen.

Fledermausmuseum

© dpa

Blick in das Internationale Fledermaus-Museum im brandenburgischen Julianenhof. Naturschützer richteten die Anlage Schritt für Schritt wieder her.

In dem kleinen Ort Julianenhof im Naturpark Märkische Schweiz befindet sich ein internationales Museum für Fledermäuse unter der Trägerschaft des NABU. Der mehr als 150 Jahre alte Gutshof bietet heute acht Fledermausarten Unterschlupf. Im Jahr 1998 wurde er als einsturzgefährdetes Gebäude vom Naturschutzbund NABU übernommen und saniert. Zu den Erneuerungsarbeiten gehörte auch der Wiederaufbau des historischen Eiskellers, der den Tieren als Winterversteck dient. Er bietet einen Einblick in die Zeit vor der Erfindung des Kühlschranks und die damalige Architektur.

Fledermäuse per Live-Übertragung beobachten

Die im Internationalen Fledermausmuseum Julianenhof lebenden Tiere ziehen auf dem Dachboden des Hauses ihre Jungen groß, wohnen in den Mauerritzen und verstecken sich im Winter im Keller. Im Ausstellungsraum des Museums gibt es eine große Leinwand, die Live-Bilder des Fledermaus-Lebens zeigt. So werden die Tiere nicht gestört, sondern lediglich von überall angebrachten Kameras gefilmt. Hinzu kommen wechselnde Ausstellungsstücke, die Fledertiere aus aller Welt beleuchten.

Fledermausgarten mit Freiluft-Klassenzimmer

Im Garten des Internationalen Fledermausmuseums Julianenhof können sich die Besucher Anregungen zur fledermausfreundlichen Gartengestaltung holen. Blumen und Pflanzen wurden extra angebaut, um Insekten als Futter für die Fledermäuse anzulocken. Der Garten feierte 2009 seine Eröffnung. Von einem Klassenzimmer im Freien aus erkunden ihn die Gäste. Wer den Fledermäusen persönlich in Aktion begegnen möchte, kann dies im "Nachtfalterkino" bei einer abendlichen Führung tun.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Julianenhof 15b
15377 Märkische Höhe
Telefon
03 34 37 / 1 52 56
Internetadresse
Fledermausmuseum Julianenhof
E-Mail
fledermausmuseum@freenet.de
Öffnungszeiten
Mai bis Oktober: Dienstag bis Donnerstag und Samstag bis Sonntag 10 bis 16 Uhr
Eintrittspreise
Eintritt frei
Führungen
Führungen auf Anfrage unter 03 34 37 / 1 52 56

Nahverkehr

In der Nähe

Weitere Themen

Angler in der Märkischen Schweiz
© TMB-Fotoarchiv/Hirsch

Naturpark Märkische Schweiz

Der Naturpark Märkische Schweiz ist Brandenburgs kleinster und ältester Naturpark mit einer vielseitigen Landschaft, die ideal zum Wandern und Baden ist. mehr

Filmmuseum Potsdam
© dpa

Museumsführer Brandenburg

Der kleine Museumsführer für das Land Brandenburg gibt Einblicke in die wichtigsten Ausstellungshäuser unseres großen Nachbarn. mehr

Aktualisierung: 23. Februar 2017