Modemuseum Schloss Meyenburg

Modemuseum Schloss Meyenburg

Das Modemuseum im Schloss Meyenburg beherbergt eine der weltweit größten Privatsammlungen historischer Kleidungsstücke und Accessoires.

  • Modemuseum Schloss Meyenburg© dpa
    Die Modemuseumsbesitzerin Josefine Edle von Krepl richtet am Dienstag (30.05.2006) in ihren Ausstellungsräumen im Schloss Meyenburg in Meyenburg (Prignitz) Petticoats der frühen 1960er Jahre.
  • Modemuseum Schloss Meyenburg© dpa
    Die Modemuseumsbesitzerin Josefine Edle von Krepl richtet am Dienstag (30.05.2006) in ihren Ausstellungsräumen im Schloss Meyenburg in Meyenburg (Prignitz) Petticoats der frühen 1960er Jahre.
Die Sammlung Josefine Edle von Krep zeigt auf einer Ausstellungsfläche von über 1000 Quadratmetern Mode des 20. Jahrhunderts (1900 - 1970). Zu sehen sind unter anderem Kleider, Schuhe und Handtaschen. Eröffnet wurde das Modemuseum Schloss Meyenburg im Jahr 2006.

Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Karte

Adresse
Schloss 1
16945 Meyenburg
Telefon
033968 - 50 89 61
Internetadresse
www.modemuseum-schloss-meyenburg.de
E-Mail
kontakt@modemuseum-schloss-meyenburg.de
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Eintrittspreise
7 Euro, ermäßigt (Schwerbehinderte) 5 Euro, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren 3 Euro
Führungen
ab 10 Personen, 2 Euro pro Person

Nahverkehr

Bus

In der Nähe

Weitere Themen

Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Filmmuseum Potsdam
© dpa

Museumsführer Brandenburg

Der kleine Museumsführer für das Land Brandenburg gibt Einblicke in die wichtigsten Ausstellungshäuser unseres großen Nachbarn. mehr

Storchendorf Rühstädt in der Prignitz
© picture-alliance / dpa

Prignitz

Die Prignitz im Nordwesten Brandenburgs ist noch immer eine relativ einsame Gegend mit sanften Hügeln, feuchten Wiesenflächen und kleinen Seen. Auch Störche wissen das zu schätzen. mehr

Aktualisierung: 24. April 2015