«Hometown Berlin»: Künstlerdorf am Bahnhof Zoo

«Hometown Berlin»: Künstlerdorf am Bahnhof Zoo

Das Open-Air-Atelier «Hometown Berlin» versteht sich als kreativer Freiraum und hat Mitte Juni 2018 Eröffnung in der Berliner Hertzallee gefeiert.

Ein Graffiti-Sprayer besprüht eine Mauer

© dpa

Die Spraydosen stehen bereit um «Home Town Berlin» künstlerisch in Szene zu setzen.

Das Künstlerdorf «Hometown Berlin» befindet sich direkt am Bahnhof Zoo. Auf über 4 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden eine Vielzahl an Streetart- und Urban-Art-Künstlerinnen und -Künstler das Kunstprojekt mit Leben füllen. Hinter dem Projekt steht Wandelism, ein Künstlerkollektiv welches sich für Kunst und Kultur in Berlin durch Zwischennutzung und Kooperationen einsetzt.

«Home Town Berlin» täglich geöffnet

Die Streetart-Ausstellung auf dem Areal des ehemaligen Busbahnhofs der BVG ist seit Mitte Juli 2018 täglich geöffnet. Der Eintritt im Ausstellungsbetrieb ist von 11 bis 18 Uhr frei. Bei Abendveranstaltungen kann ein Eintritt erhoben werden. Seit dem 16. Juli 2018 werden auch Führungen angeboten.

Auf einen Blick

Was: Hometown Berlin
Wann: 16. Juni bis 31. Dezember 2018
Wann genau: Donnerstag bis Sonntag, ab 11 Uhr
Wo:Hometown Berlin
Eintritt: frei

Hometown Berlin

Adresse
Hertzallee 41
10878 Berlin
Streetart in Berlin
© dpa

Streetart

Die Jugendkulturen Punk und Hip Hop machten sie die Streetart in den 70er-Jahren in Berlin zum Ausdrucksmittel. Heute erfährt die Straßenkunst zunehmende Anerkennung in der Gesellschaft. mehr

Courtesy Galerie Barbara Weiss, Berlin
© Jens Ziehe

Kunst in Berlin

Seit dem Mauerfall hat die Gegenwartskunst Hochkonjunktur in der Stadt. Neben einer Vielzahl an Galerien hat die Künstlerszene Berlins natürlich noch mehr zu bieten. mehr

Aktualisierung: 29. August 2018