Ferienprogramm im Puppentheater

Ferienprogramm im Puppentheater

Puppentheater

© Theater Mirakulum/ Th. Mierau

20. Juni bis 12. August 2012

Die Abenteuer der Strubbelköpfe
Puppenspiel frei nach Motiven von M. Morgner - Zwei Geschwister (groß und klein) streiten viel und reisen gerne. Diesmal nimmt sie der Vater mit in das Schnapfelland, ein Fantasieland. Dort wachsen geheimnisvolle Früchte, die es zu knacken gilt, und es erwarten sie viele Abenteuern. Beim Kampf mit einem Unwetter müssen sie sich gegenseitig helfen. Zum Schluss paddeln sie auf ihrem selbst erbauten Floß und sind gute Freude geworden.

Aufführungsdauer: ca. 45 Min., für Zuschauer von 4 bis 10 Jahren und für Erwachsene.

Termine:
Mi 04.07. 10 Uhr
Do 05.07. 10 Uhr
Sa 07.07. 11 Uhr
So 08.07. 17 Uhr

Wie Kasper den kleinen Eisbär rettete
Handpuppen-Märchen von Edda Walström und Thomas Mierau - Er heißt nicht Lars, nicht Knut, auch nicht Flocke, sondern einfach nur Eisbär. Kasper sagt Tapsi zu ihm, und die Prinzessin will ihn als Kuscheltier. Bei ihrer letzten Urlaubskreuzfahrt hat sie ihn aufgelesen, weil die Eisberge schmolzen. Doch der kleine Eisbär will wieder nach Hause. Dabei erlebt er im Wald viele Abenteuer. Er entschlüpft der Hexe und dem Räuber. Aus der Burg des Zauberers, der das Klima verzaubert hat, entkommt er nur knapp mit Hilfe Kaspers und der Kinder. Alle freuen sich darüber, dass am Ende der kleine Eisbär seine Eltern wieder findet. Eine spannende und humorvolle Geschichte zum Thema Klima und Umweltwandel.

Aufführungsdauer: 50 Min., Altersempfehlung für Kitas: von 4 bis 6 Jahren, Altersempfehlung für Schulen: von 6 – 10 Jahren (mit Führung und Blick hinter die Kulissen)

Termine:

Mi 11.07. 10 Uhr
Do 12.07. 10 Uhr
Sa 14.07. 11 Uhr
So 15.07. 17 Uhr
Mi 18.07. 10 Uhr
Do 19.07. 10 Uhr
Sa 21.07. 11 Uhr
So 22.07. 17 Uhr
Mi 25.07. 10 Uhr
Do 26.07. 10 Uhr
Sa 28.07. 11 Uhr
So 29.07. 17 Uhr

Peter und der Wolf – Sinfonie der Puppen
Puppenspiel und Musik nach Sergej Prokowjef, Bearbeitung: Thomas Mierau. - Ihr erlebt in bewegten Bildern und mit der Originalmusik, wie die Ente in den Teich watschelt, die Katze einen Blues tanzt und der Wolf die Ente verschlingt. Peter und der kleine Vogel überlisten den Wolf. Mit Hilfe der Jäger wird er schließlich in den Zoo gebracht. Aber welches Ende nimmt die Ente im Bauch des Wolfes? Das beantwortet diese Inszenierung. – Die alten Schallplatten und die Bücher sind zerschlissen, die Kinder von damals haben schon wieder Kinder. Prominente Musiker haben sich auch schon daran versucht z. B. Jimmy Smith, Manfred Mann, Phil Collins, Stephane Grappelli, und im Herzen lebt die Musik fort. Peter öffnet die Gartentür, und wir wollen mit dieser Inszenierung auch Türen öffnen, ein gutes Stück Poesie, ein Stück Kindheitsmuster.

Aufführungsdauer: 40 Min., Zielgruppe: Kitas, Familien, Schulen, Alterempfehlung für Kitas: von 4 bis 6 Jahren, Altersempfehlung für Schulen: von 6 bis 10 Jahren (mit Führung und Blick hinter die Kulissen)

Termine:
Mi 01.08. 10 Uhr
Do 02.08. 10 Uhr
Sa 04.08. 11 Uhr
So 05.08. 17 Uhr
Mi 08.08. 10 Uhr
Do 09.08. 10 Uhr
Sa 11.08. 11 Uhr
So 12.08. 17 Uhr

Auf einen Blick:

Wann: 27. Juni bis 12. August 2012
Wo:Theater Mirakulum

Karte

Adresse
Brunnenstraße 35
10115 Berlin

Quelle: Theater Mirakulum

| Aktualisierung: 23. Juli 2014