Installation: Chiharu Shiotas «Lifelines» auf dem Alexanderplatz

Installation: Chiharu Shiotas «Lifelines» auf dem Alexanderplatz

Die Installation «Lifelines» der japanischen Installations- und Performance-Künstlerin Chiharu Shiota ist Anfang März auf dem Berliner Alexanderplatz zu sehen.

  • Chiharu Shiota: Lifelines-Installation auf dem Alexanderplatz© Alexander Rentsch
    Chiharu Shiota: Lifelines-Installation auf dem Alexanderplatz
  • Chiharu Shiota: Lifelines-Installation auf dem Alexanderplatz© Alexander Rentsch
    Chiharu Shiota: Lifelines-Installation auf dem Alexanderplatz
  • Chiharu Shiota: Lifelines-Installation auf dem Alexanderplatz© Alexander Rentsch
    Chiharu Shiota: Lifelines-Installation auf dem Alexanderplatz
  • Lost Words von Chiharu Shiota© dpa
    Die Japanischen Künstlerin Chiharu Shiota steht am 28.09.2017 in der Nikolaikirche in Berlin.
Wie Kulturprojekte Berlin mitteilte, wird ihre Installation «Lifelines» aus roten Fadengespinsten einen zum mobilen Lernort umgebauten historischen Möbelwagen in einen Begegnungsraum von Revolution und Kunst verwandeln. Das Innere des hundertjährigen Wagens präsentiert sich als dichtes rotes Fadengeflecht, in dem täglich eine Performance stattfindet. Die Installation am Alexanderplatz ist vom 2. bis zum 10. März täglich von 11 bis 20 Uhr zu besichtigen, die Performances finden jeweils von 15 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.
Rettungswesten am Konzerthaus
© dpa

Kunstaktionen im öffentlichen Raum

Rettungswesten am Konzerthaus, ein Mauer aus Aktenordnern oder Panzersperren am Brandenburger Tor: Fotos von Kunstaktionen im öffentlichen Raum in Berlin. mehr

Aktualisierung: 28. Februar 2019