Digitale Opernächte 2020

Digitale Opernächte 2020

Zehn Tage lang zeigt die Staatsoper unter den Linden ausgewählte Highlights im Stream.

Tannhäuser

© dpa

Archivbild:Peter Seiffert (r) als Tannhäuser und Ann Petersen (l) als Elisabeth stehen am während einer Probe zur Oper Tannhäuser von Richard Wagner auf der Bühne der Staatsoper.

Das als Public Viewing am Bebelplatz geplante Event muss aufgrund der Coronakrise in die digitale Dimension umziehen. Gezeigt werden die zehn beliebtesten Videos aus dem digitalen Spielplan der Oper. Mit dabei sind Klassiker wie «Tannhäuser», «Schwanensee» und «Macbeth». Die meisten Aufführungen wurden von Daniel Barenboim geleitet. Auf der digitalen Leinwand sind unter anderem Anna Netrebko, Plácido Domingo, Peter Seiffert, Anna Prohaska und Kwangchul Youn.

Opernächte 2020: Programm

  • 1. Juli: «Hippolyte et Aricie» von Jean-Philippe Rameau
  • 2. Juli: «Schwanensee» von Peter I. Tschaikowsky
  • 3. Juli: «Tannhäuser» von Richard Wagner
  • 4. Juli: «Tristan und Isolde» von Richard Wagner
  • 5. Juli: «Parsifal» von Richard Wagner
  • 6. Juli: «Macbeth» von Giuseppe Verdi
  • 7. Juli: «Il Trovatore» Giuseppe Verdi
  • 8. Juli: «Die Zarenbraut» von Nikolai Rimsky-Korsakow
  • 9. Juli: «Medea» von Luigi Cherubini
  • 10. Juli: «Manon» Jules Massenet

Auf einen Blick

Was: Digitale Opernächte 2020
Wann: 01. bis 10. Juli 2020
Wann genau: Jeden Tag ab 18 Uhr
Videos: auf staatsoper-berlin.de
Parsifal in der Deutschen Oper Berlin
© dpa

Oper

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für fast alle Oper Veranstaltungen in Berlin. mehr

Aktualisierung: 15. Juli 2020