Anmeldung

* Pflichtfelder

Der drittgrößte Bezirk Steglitz-Zehlendorf liegt im Südwesten  Berlins und bietet ein Wohlfühlklima für alle Menschen. Dazu gehören die sieben Ortsteile: Wannsee,  Dahlem, Nikolassee,  Zehlendorf,  Lankwitz,  Lichterfelde und  Steglitz. So unterschiedlich unsere Ortsteile - so unterschiedlich sind auch unsere rund 307.000 Einwohner mit ihren Bedürfnissen. Es sollen sich alle in Steglitz-Zehlendorf wohlfühlen, das ist das Ziel der Bezirksverwaltung.

 
 
Das Jugendamt des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin sucht ab sofort und unbefristet eine/n

Teamleitung für den Sozialdienst im Teilhabefachdienst Jugend (m/w/d)
Kennziffer: 4015-B002
Entgeltgruppe: S17 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A11 (Bewertungvermutung)
Vollzeit mit 39,4 bzw. 40 Wochenstunden 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst vielfältige Aufgaben, unter anderem...
 
  • Planung, Organisation und Steuerung aller Aufgaben in den Bereichen der Teilhabeplanung, Jugend SGB IX, XI, Bundesteilhabegesetz (BTHG) Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) - Neuausrichtung der Eingliederungshil-fe SGB XII in SGB IX, insbesondere Bedarfsfeststellung mit den neuen Instrumenten TIB und ICF-CY, Teilhabeverfahrensberichte, Teilhabeplanung, Teilhabeplankonferenzen, Leistungskoordination (u.a. Koordination verschiedener Reha -Träger und Leistungen von verschiedenen Reha-Trägern), Umsetzung der Sozialraumorientierung in der Eingliederungshilfe
  • Mitwirkung bei der Vernetzung des Teilhabefachdienstes Jugend im Sozialraum und sozialraumübergreifend
  • Mitwirkung bei der Steuerung der Kooperation mit Trägern der freien Jugendhilfe und der Eingliederungshilfe
  • Bearbeitung von Beschwerden sowie Mitwirkung im Beschwerdemanagement, insbesondere Ermittlung und Aufklärung des Sachverhalts
  • Mitwirkung bei der Umsetzung der Kosten- und Leistungsrechnung Mitwirkung bei Rechnungshofangelegenheiten Mitwirkung bei statistischen
 

Sie haben...

als Beamtinnen bzw. Beamten:

die Erfülung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Laufbahnfachrichtung Gesundheit und Soziales

als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter:

Abgeschlossenes (Fach)Hochschulstudium / Bachelor of Arts der Fachrichtung: Sozialarbeit/ Sozialpädagogik, Soziale Arbeit Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter/in 


Für beide notwendig:

Zertifizierte Führungskräftefortbildung o. ä. Qualifizierung mehrjährige Berufserfahrung in Diensten der öffentlichen und/oder freien Jugendhilfe

...folgende fachliche Kompetenzen:

  • Umfassende Rechts - und Verwaltungskenntnisse und spezielle Kenntnisse auf dem Gebiet des Kinder- und Jugendhilferechts (SGB VIII), des Familienverfahrensgesetzes (FamFG), des AG KJHG, des Kitaförderungsgesetzes (KitaFöG), des Sozialrechts (SGB I,II, IX, X, XII), des Berliner Teilhabegesetzes (BerlinTG), der Verordnung zur Bestimmung des Bedarfsermittlungsinstruments gem. §118 SGB IX (TIBV), des Verwaltungsrechts, des JGG, des Strafgesetzbuches (StGB) und aller damit verbundenen Rechtsnormen (z.B. Strafprozessordnung) und Verwaltungsvorschriften. Umfassende und gründliche Kenntnisse zu Leistungen anderer Reha-Trägern (SGB III, V, VI, VII, VIII, IX, XI). Kenntnisse und Verständnis für ICD. Kenntnisse und sichere Anwendung von ICF –und ICF CY.
  • Kenntnisse in angrenzenden Rechtsgebieten (z.B. im BGB, im Betreuungsgesetz, im Schwerbehindertengesetz, Behindertengleichstellungsgesetz, Schulgesetz und im Pflegeversicherungsgesetz) Gute Kenntnisse in Kommunikation in leichter Sprache (§106 Abs. 1 Satz 2 SGB IX). Gründliche Rechts- und Verwaltungskenntnisse (z.B. SGB I, X, ASOG, GGO)
  • Fundierte Kenntnisse der Methoden der Arbeit mit Familien sowie der sozialräumlich orientierten Arbeit
  • Kenntnisse hinsichtlich der Personalführung
  • Kenntnisse des Datenschutzrechtes (DSG VO)
  • Kenntnisse der Qualitätsstandards


...folgende außerfachliche Kompetenzen:
 

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Dienstleistungsorientierung
  • Personalentwicklungskompetenz

Wir bieten...

 
  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
 
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u.a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit)
 
  • eine gute Einarbeitung durch ein dynamisches Team 
 
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung (Wissensmanagement) 
 
  • ein großes Angebot des Gesundheitsmanagements 
 
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima 
 
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst 
 
  • 30 Tage Urlaubsanspruch, grundsätzlich am 24. und 31. Dezember frei
 
  • ein vergünstigtes Jobticket 
 
  • die Möglichkeit von Auslandspraktika - "LoGo! Europe" 
 
  • Bildungsurlaub 
 
  • eine gute Verkehrsanbindung an die verschiedenen Standorte 
 
  • Jahressonderzahlung
 
  • Vermögenswirksame Leistungen u.v.a.m.
Über den Button „weitere Informationen“ finden Sie das detaillierte Anforderungsprofil mit allen notwendigen Informationen.

Ansprechperson für Ihre Fragen zu dem Arbeitsgebiet: Frau Koch, Stellenzeichen: JugZS 1 , Tel.: (030) 90299 4311

Interesse? Bewerben Sie sich jetzt!  Oder spätestens bis zum 24.04.2020 ausschließlich über das Karriereportal der Berliner Verwaltung.

Bitte reichen Sie unbedingt eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis (nicht älter als ein Jahr) ein. Soweit eine entsprechende dienstliche Beurteilung oder ein qualifiziertes Zeugnis nicht vorliegt, reichen Sie diese bitte schnellstmöglich nach.

Für aktuell bzw. ehemalig im öffentlichen Dienst Beschäftigte: Bitte füllen Sie die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht aus und fügen Sie diese Ihrer Bewerbung bei.

Hinweise:


Wir erwarten mindestens eine kompetente Verwendung der deutschen Sprache entsprechend der Stufe C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen. 

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die o.a. Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.

Etwaige anlässlich einer Bewerbung entstehende Aufwendungen, wie z.B. Fahrtkosten, Verpflegungs- oder Übernachtungskosten, können nicht erstattet werden.

 
Weitere Informationen zum Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin: https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/