Schüler freuen sich

Praktikum und Werkstudierende

Lerne das Land Berlin als Arbeitgeber und seine vielfältigen Aufgaben bereits während Deiner Schul- oder Studienzeit kennen!

Ein Praktikum beim Land Berlin ist der beste Weg um sich als Schülerin oder Schüler mit dem Berufsleben vertraut zu machen und den Hauptstadtmacherinnen und Hauptstadtmachern bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter zu schauen. Auch Studierende haben die Möglichkeit sich während eines Praktikums bei einer Dienststelle des Landes Berlin aktiv für unsere Stadt und die Berlinerinnen und Berliner einzubringen und somit im Studium erworbenes Wissen in die Praxis umzusetzen.

Absolventinnen und Absolventen von Pflichtpraktika erhalten beim Land Berlin monatlich eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 400 Euro. Das betrifft in der Regel Fachschul-, Berufsfachschul- und Fachhochschulpraktikantinnen und -praktikanten.

Eine Frau mit Kopfhörer arbeitet an einem Schreibtisch

Als Werkstudierende oder Werkstudierender beim Land Berlin tauchst Du noch tiefer ein und erhälst eine praxisorientierte Einführung in Dein mögliches zukünftiges Berufsleben. Deine im Studium erworbenen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden können in der beruflichen Praxis angewendet und verknüpft werden. Ebenso erwirbst Du soziale Kompetenzen und stärkst diese.

Du hast somit die Möglichkeit das Land Berlin als Deinen potenziellen künftigen Arbeitgeber näher kennen zu lernen und Deine Berufswahl auf den Einstieg in einer der vielen Behörden des Landes auszurichten.

Werkstudierende sind Studierende, welche an einer Hochschule immatrikuliert sind und während des Studiums einer Beschäftigung von bis zu 20 Stunden pro Woche nachgehen. Diese kann stunden- bzw. tageweise mit entsprechender Vergütung erfolgen. Zwischen Dir und dem Land Berlin wird ein befristeter Arbeitsvertrag nach den tarifvertraglichen Vorgaben (TV-L) geschlossen.

Schau gleich bei den freien Plätzen für Praktikas und Werkstudierende vorbei!