Route der Revolution

Route der Revolution

04. bis 10. November 2019

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls und der stillen Revolution sind an sieben geschichtsträchtigen Orten in Berlin Open-Air-Ausstellungen und Feierlichkeiten geplant.

  • Route der Revolution© Kulturprojekte Berlin unter Verwendung eines Fotos von Harf Zimmermann und historischen Fotos von Rolf Walter und der Stiftung Aufarbeitung/Bestand: Klaus Mehne
    Visualisierungsskizze Alexanderplatz
  • Route der Revolution© Kulturprojekte Berlin unter Verwendung eines Fotos von Harf Zimmermann und eines historischen Fotos der dpa
    Visualisierungsskizze Brandenburger Tor
  • Route der Revolution© Kulturprojekte Berlin unter Verwendung von Fotos von Harf Zimmermann
    Visualisierungsskizze Schlossplatz
Großflächige Installationen aus historischem Film- und Bildmaterial an sieben versetzen Besucher zurück in die Umbruchzeit von 1989/1990. Untermalt werden die großformatigen Plakate von Soundinstallationen. Zahlreiche Veranstaltungen entlang der Route der Revolution sind geplant - von Konzerte, Diskussionen, Gesprächen mit Zeitzeugen hin zu Poetry Slams und Filmvorführungen.

Musikfestival am 9. November 2019

Am Abend des 9. Novembers verwandelt sich die ganze Stadt in ein Open-Air-Konzert. Auf zahlreichen Bühnen entlang der Route der Revolution präsentieren Künstler aus der ganzen Welt ein breites musikalisches Spektrum.

Auf einen Blick:

Was: Route der Revolution 2019
Wann: 04. bis 10. November 2019
Wo: Kurfürstendamm, Brandenburger Tor, Schlossplatz, Alexanderplatz, Gethsemanekirche, East Side Gallery und ehemalige Stasi-Zentrale

Veranstaltungsorte der Route der Revolution

20 Jahre Mauerfall
© dpa

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall in Berlin: 2019 feiert Berlin und Deutschland das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. mehr

Aktualisierung: 20. März 2019