Grober Unfug

Grober Unfug

Neben der Cartoonfabrik, die von der Auguststraße an den Friedrichshain gewechselt hat, ist Grober Unfug ein unvergleichliches Comic-Imperium. In Mitte hat der Laden nun auch eine Filiale, der Hauptsitz ist noch fest in Kreuzberger Händen.

Grober Unfug Berlin

© Comicladen Grober Unfug, Berlin

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Derartige Weihen der Hochkultur hat die Kunst der Comiczeichnung noch nicht erhalten. Jedenfalls nicht wirklich. Denn immerhin kopierte schon die Pop-Art die plakativen Bildergeschichten im Abklatschverfahren, und junge Künstler schauen sich gerne etwas bei den japanischen Manga-Zeichnungen und Anime-Videos ab. Neben der Cartoonfabrik, die von der Auguststraße an den Friedrichshain gewechselt hat, ist Grober Unfug ein unvergleichliches Comic-Imperium. In Mitte hat der Laden nun auch eine Filiale, der Hauptsitz ist noch fest in Kreuzberger Händen.

Auf der Suche nach Seltenheiten und Seltsamkeiten durchsuchen Comicexperten hier das internationale Archiv. Die zahllosen Hefte sind fein säuberlich nach Sprachen und Helden sortiert und in Klarsichthüllen gesichert. Im Hinterzimmer zeigt die Comic-Galerie gerahmte Originalzeichnungen, obskure Plastikfiguren in Vitrinen und den Sprühdosenwandbildgott WON. Das Angebot in der deutschen Abteilung an der Zossener Straße reicht von Merchandise- Produkten der Simpsons bis zum selbst verlegten Fanzine. Eine Skulptur von Statler und Waldorf, den Mecker-Opas aus der Muppets-Show, ist hier ebenso erhältlich wie die Berliner- Schnauze-Comics mit Didi und Stulle, den Anti-Helden aus der Zeichenfeder von Fil.

Quelle: Kulturverführer Berlin, 9. Auflage

Karte

Adresse
Zossener Str. 32
10961 Berlin
Telefon
030 69 40 14 90
Internetadresse
www.groberunfug.de
Diversity United (4)
© dpa

Ausstellungen in Berlin

Zeitgenössische Kunst, Malerei, Grafik oder Skulptur: Eine Übersicht aufregender Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr

Aktualisierung: 9. Mai 2014