Ikonengalerie Mönius

Ikonengalerie Mönius

Holztafeln mit Heiligenportraits hängen bis unter die Decke, dazwischen stehen Vitrinen mit Devotionalien und profanem Geschirr.

Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen derzeit nur unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien öffnen. Veranstaltungen sind nur im begrenzten Rahmen erlaubt. Weitere Informationen »

Mord und Totschlag sind eigentlich nur auf Bildern ein Thema im Kunstbusiness. Doch zum Jahreswechsel 1993/94 erschütterten zwei Morde das Galerienviertel am Ku'damm. Ikonenschmuggel und Russenmafia waren damals in den Schlagzeilen der Berliner Boulevardblätter, denn irgendwelche undurchsichtigen Machenschaften hatten die Ikonenhändler Witaij Ljachowskij und Avraham Gleser das Leben gekostet.

In der Ikonengalerie Mönius meint man noch heute, die Gefahr ein wenig zu spüren. Das höfliche Aufsichtspersonal lässt einen kaum aus den Augen, wenn man zwischen den religiösen Bilderschätzen herumstöbert. Holztafeln mit Heiligenportraits hängen bis unter die Decke, dazwischen stehen Vitrinen mit Devotionalien und profanem Geschirr.

Quelle: Kulturverführer Berlin, 10. Auflage

Karte

Adresse
Kurfürstendamm 60
10707 Berlin
Telefon
030 215 48 51

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Diversity United (4)
© dpa

Ausstellungen in Berlin

Zeitgenössische Kunst, Malerei, Grafik oder Skulptur: Eine Übersicht aufregender Ausstellungen in Berliner Museen und Galerien. mehr

Aktualisierung: 9. Mai 2014