Durch Mauern gehen

Durch Mauern gehen

12. September 2019 bis 12. Januar 2020

Die Gruppenausstellung im Martin-Gropius-Bau zeigt ab September 2019 Werke, die sich 30 Jahre nach dem Mauerfall mit dem Konzept der Abgrenzung durch Grenzen und Barrieren befassen.

Jose Dávila, „Untitled (Allure)“, 2014.

© Jose Dávila. Foto: Enrique Macías Martínez

Ausstellungsansicht, „State of Rest“, OMR, 2014, Allure Marmor, Spanngurte, Ösenschrauben, 177,7 x 301,1 x 550 cm.

Zeitgenössische Künstler und Künstlerinnen präsentieren Werke rund um das Thema Mauern, Abgrenzungen und Trennungen. Skulpturen, Video- und Lichtinstallationen zeigen die unterschiedlichen Ansätze. Die Auseinandersetzung mit dem 30. Jahrestag des Berliner Mauerfalls beginnt dank der Lage des Martin-Gropius-Baus an der ehemaligen Mauer noch vor dem Eintritt in das Museum.

Zwischen Identitätsfindung und Verletzlichkeit

Wie leben Menschen in gespaltenen Gesellschaften zusammen? In der Ausstellung setzen sich die Künstler mit den psychischen und physischen Auswirkungen dieser Spaltung des Lebensraumes auseinander. Sie folgen der Frage, wie Grenzen und Trennungen zur individuellen und kollektiven Identität beitragen.

Die Installationen spiegeln mitunter das fragile Gleichgewicht wider, im welchen von Menschen geschaffene Barrieren existieren. Andere reflektieren die menschlichen und gesellschaftlichen Gefühle von Angst und Verletzlichkeit, die sich in Mauern und Abgrenzungen Ausdruck verschaffen.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

Werke von Jose Dávila, Mona Hatoum, Nadia Kaabi-Linke, Christian Odzuck, Anri Sala, Regina Silveira und weiteren Künstlerinnen und Künstlern werden bei «Durch Mauern gehen» gezeigt. Die Ausstellung wird von Till Fellrath und Sam Bardaouil kuratiert, Gründer der Plattform Art Reoriented.

Auf einen Blick

Was: Durch Mauern gehen
Wann: 12. September 2019 bis 12. Januar 2020
Wo: Martin-Gropius-Bau
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag von 10 Uhr bis 19 Uhr, Dienstag geschlossen
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro

Martin-Gropius-Bau

Adresse
Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin
Courtesy Galerie Barbara Weiss, Berlin
© Jens Ziehe

Kunst in Berlin

Seit dem Mauerfall hat die Gegenwartskunst Hochkonjunktur in der Stadt. Neben einer Vielzahl an Galerien hat die Künstlerszene Berlins natürlich noch mehr zu bieten. mehr

20 Jahre Mauerfall
© dpa

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall in Berlin: 2019 feiert Berlin und Deutschland das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. mehr

Aktualisierung: 14. Januar 2019