Un-derstand

Un-derstand

Dauerausstellung

Die Ausstellung «Un-derstand. The Power of Art as a social Architect» im Museum for Urban Contemporary Art erzählt die Entstehungsgeschichte einer Subkultur.

Un-derstand. The Power of Art as a social Architect

© Studio TK

Worin liegt der Erfolg und was fasziniert uns so an urbaner Kunst? Diesen Fragen geht die Ausstellung nach und widmet sich dabei dem sozialen Aspekt der Urban Art. Besucher des Museums in Berlin-Schöneberg können die Ausstrahlung urbaner Kunst unter anderem in Werken von Adele, Dface, Herakut, James Bullough, London Police, Mimi S und Shepard Fairey erleben. Neben den Exponaten aus der ständigen Sammlung des Urban Nation, sehen die Gäste die neu eröffneten Künstlerresidenzen, in denen die Künstlerinnen und Künstler für drei bis sechs Monate leben und arbeiten. Im Rahmen der Vernissage zu der Ausstellung werden ihre Residenzen in begehbare Installationen verwandelt werden.

Auf einen Blick

Was: Un-derstand. The Power of Art as a social Architect
Wann: 27. September bis auf Weiteres
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Wo:Urban Nation - Museum for Urban Contemporary Art
Eintritt: frei

Urban Nation - Museum for Urban Contemporary Art

Adresse
Bülowstraße 7
10783 Berlin

Weitere Themen

Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde
© ENM – Andreas Tauber

Museen in Tempelhof-Schöneberg

Ungewöhnliches gibt es in Tempelhof-Schöneberg zu entdecken. Das Museum der Unerhörten Dinge oder das historische Leuchtenmuseum und die polizeihistorische Sammlung laden interessierte Besucher zu einer kleinen Zeitreise ein. mehr

Victor Ash: Astronaut/Cosmonaut
© Berlin.de/Clara Rocktäschel

Streetart

Die Jugendkulturen Punk und Hip Hop machten sie die Streetart in den 70er-Jahren in Berlin zum Ausdrucksmittel. Heute erfährt die Straßenkunst zunehmende Anerkennung in der Gesellschaft. mehr

Aktualisierung: 29. Oktober 2018