Tobias Hoffmann neuer Direktor des Berliner Bröhan-Museums

Tobias Hoffmann neuer Direktor des Berliner Bröhan-Museums

Der Oberbayer Tobias Hoffmann, Jahrgang 1970, wird neuer Direktor des Bröhan-Museums in Berlin. Der langjährige Leiter des Museums für Konkrete Kunst und Design in Ingolstadt soll das neue Amt im Februar 2013 übernehmen, wie die Berliner Senatskanzlei am Dienstag mitteilte. Das nach dem Kunstsammler Karl H. Bröhan (1921-2000) benannte Landesmuseum in Charlottenburg ist auf Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus spezialisiert.

Hoffmann, gebürtiger Münchner, stand seit zehn Jahren an der Spitze des Ingolstädter Hauses. In seiner neuen Tätigkeit werde er das Profil des Bröhan-Museums weiter schärfen und sich für eine stärkere Wahrnehmung des Hauses in der Öffentlichkeit einsetzen, so die Senatskanzlei.
Das Bröhan-Museum widmet sich vor allem dem Kunsthandwerk und der Bildenden Kunst. Bekannt ist besonders die umfangreiche Porzellansammlung. Bei den Gemälden sind vor allem Künstler der Berliner Secession vertreten.
Bröhan hatte der Stadt seine Privatsammlung anlässlich seines 60. Geburtstags geschenkt. Sie ist in Räumen des spätklassizistischen Kasernengebäudes untergebracht, das zum Charlottenburger Schloss-Ensemble gehört.
Bröhan-Museum
© Bröhan-Museum

Weitere Informationen zum Bröhan Museum

Das Bröhan-Museum ist ein international ausgerichtetes Spezial- und Epochenmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus. Die Bestände gliedern sich in zwei Hauptgebiete: Kunsthandwerk und Bildende Kunst. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 12. Juni 2012 15:28 Uhr

Weitere Meldungen