Anmeldung

* Pflichtfelder

Openerbild: Panorama Berlin
Der kinder- und familienfreundliche Bezirk Lichtenberg verbindet Tradition und Moderne, vereint großstädtisches Leben und dörfliche Idylle.
Lichtenberg ist offiziell der erste Berliner Bezirk, der erfolgreich einen zwölfmonatigen Auditierungsprozess durchlaufen und das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ erhalten hat.

In Lichtenberg leben fast 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Hier sind wir mit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Bezirk.


Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Gesundheitsamt sucht zur Kennziffer: 4100/42201/003
ab dem 01.09.2020, unbefristet, eine engagierte

Leitung des Fachbereiches Infektions-, Katastrophenschutz und umweltbezogener Gesundheitsschutz (m/w/d)

Besoldungsgruppe: A15  Entgeltgruppe: E 15 TV-L
Vollzeit mit 40,00 bzw. 39,40 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich)



 

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

1. Leitungsaufgaben:
• Leitung des Fachbereiches sowie der Lebensmittelpersonalhygiene
• Vertretung der Amtsärztin/-arzt nach Absprache bei ordnungsbehördlichen Genehmigungen, der Krankenhausaufsicht und im Katastrophenschutz/Trinkwasseralarm/Seuchenalarm
• Mitarbeit bei der Erarbeitung von Vorlagen für die Bezirksstadträtin, des Bezirksbürgermeisters und der BVV;
• Außendarstellung einschl. Vortragstätigkeit bei Fragen des Infektionsschutzes; Information und Unterstützung der Amtsärztin im Rahmen der Gefahrenabwehr
2. Fachaufgaben:
• Federführung bei der Sicherstellung und Durchführung seuchenhygienischer Maßnahmen im Rahmen der Aufgaben nach dem Infektionsschutzgesetz;
• Hygienische und umweltmedizinische Stellungnahmen von besonderer Bedeutung;
• Durchführung umweltmedizinischer Untersuchungen, Beratungen und Stellungnahmen;
• Ärztliche Aufgaben bei der Aufsicht über die Einrichtungen im Gesundheitswesen, Gemeinschaftseinrichtungen, Einrichtungen des Badewesens und sonstigen öffentlichen Einrichtungen (einschließlich Außendiensttätigkeiten);
• Ärztliche Aufgaben im Rahmen des Trinkwasserschutzes und der Abwasserüberwachung;
• Mitarbeit beim ständigen Seuchenalarm-Stab des Gesundheitsamtes und des Katastrophenschutzstabes mit Erreichbarkeit durch Mobiltelefon bzw. über Festnetz
• Mitwirkung bei den Heilpraktikerprüfungen
Weitere Aufgaben können Sie dem Anforderungsprofil entnehmen.

Sie haben...

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Humanmedizin, sowie eine Approbation als Arzt/Ärztin und eine Weiterbildung zum Facharzt/Fachärztin für öffentliches Gesundheitswesen oder Hygiene und Umweltmedizin
  •  Als Beamter/Beamtin die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen (Medizinaldirektor/in)
 
  • Umfangreiche Fachkenntnisse in der Krankenhaushygiene, über Infektionskrankheiten und Angebote des öffentlichen Gesundheitsdienstes, über die Strukturen des Katastrophenschutzes
  • Kenntnisse über den Aufbau und Zuständigkeiten in der Berliner Verwaltung, über die Kosten- und Leistungsrechnung, sowie Personalplanung und –entwicklung
  • Rechtskenntnisse im Personal- und Verwaltungsrecht, als auch in Fachgesetzen, Verordnungen und im Straf- und Ordnungsrecht
 
  • Eine zielorientierte, selbstständige Arbeitsweise, sowie eine hohe Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Es muss mehrjährige klinische Erfahrung zum Beispiel in der Krankenhaushygiene, Inneren Medizin oder Hygiene und Umweltmedizin vorliegen. Wünschenswert ist Erfahrung im öffentlichen Gesundheitsdienst und im Umgang mit ordnungsbehördlichen Maßnahmen.



 

Wir bieten Ihnen...

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Arbeitsumfeld, in der Sie wichtige Lebensbereiche der Stadt Berlin mitgestalten können,
 
  • ein vielfältiges Fortbildungsangebot zur umfassenden Einarbeitung und Weiterentwicklung Ihrer Kompetenzen sowie der Eröffnung von Perspektiven,
 
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitgestaltung, z.B. Gleitzeit,
 
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement, z.B. Sportkurse während der Arbeitszeit oder Mitarbeiter/innenberatung,
 
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr, zusätzlich arbeitsfrei am 24. & 31. Dezember,
 
  • eine gute Verkehrsanbindung und ein bezuschusstes Firmenticket,
 
  • ein angemessenes Einkommen (Besoldungsgruppe A15 /Entgeltgruppe E 15 TV-L,), eine jährliche Sonderzahlung sowie eine Betriebsrente,
 
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz.
Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Ihre Fragen:

zum Bewerbungsverfahren:

Frau Paula Stender
Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
Personalservice
PS Rec 4
030 90296 6866



erforderliche Bewerbungsunterlagen:
 
  • Anschreiben
  • aktueller Lebenslauf
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation

Mit Ihren Bewerbungsunterlagen übersenden Sie bitte Ihre aktuelle Dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles Zeugnis (jeweils nicht älter als zwölf Monate). Sollte dies nicht vorliegen, bitten wir die Erstellung zu veranlassen.
 

Bewerbungsfrist:
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bewerben Sie sich online bis zum 10.07.2020.


allgemeine Hinweise:

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerberinnen und Bewerber elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im Öffentlichen Dienst beschäftigt sind, bitten wir eine Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall auch die Adresse Ihrer personalaktenführenden Stelle mit.

Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Berufsausbildungs- oder Hochschulabschluss. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter: https://www.kmk.org/service/anerkennung-auslaendischer-abschluesse.html . Die Kompetenzniveaustufe C1 der Deutschen Sprache im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen ist erwünscht.

Das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Es ist beabsichtigt, ein strukturiertes Auswahlverfahren durchzuführen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten etc. können wir leider nicht ersetzen.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter:
http://www.lichtenberg.berlin.de

Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: http://www.berlin.de/karriereportal