Winzerin am Bundesplatz

Link zu: Winzerin, 7.3.2012, Foto: KHMM
Winzerin, 7.3.2012, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Die Skulptur der Winzerin am Bundesplatz war entgegen der Angaben im Standardwerk “Endlich/Wurlitzer: Skulpturen und Denkmäler in Berlin” kein Geschenk der Familie Drake, sondern sie wurde von der damaligen Gemeinde Wilmersdorf für 6000 Mark erworben. Fest steht allerdings, dass der Bildhauer Friedrich Drake sie geschaffen hat.

Link zu: Winzerin, 7.3.2012, Foto: KHMM
Winzerin, 7.3.2012, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Die marmorne Skulptur ist die Vergrößerung einer 1854 geschaffenen Kleinplastik. Sie wurde 1910 in der Grünanlage am Bundesplatz aufgestellt. 1968 erhielt sie den heutigen Standort am Straßenrand. 1982 wurde sie durch eine Steinreplik ersetzt. Das Original wurde im Lapidarium aufbewahrt, seit Mai 2009 in der Zitadelle Spandau, wo die Originalskulpturen restauriert werden, um sie danach wieder öffentlich zugänglich zu machen.

Link zu: Winzerin am Bundesplatz 9.7.2006, Foto: KHMM
Winzerin am Bundesplatz 9.7.2006, Foto: KHMM
Bild: Bezirksamt

Am 9.9.2010 forderte die BVV in ihrem Beschluss 1813/3 auf Anregung von Axel Mauruszat das Bezirksamt auf, zu prüfen, ob die Statue an den Rüdesheimer Platz versetzt werden kann, wo sie besser zur Geltung käme. Nach dem Einspruch einer Bürgerinitiative wurde im Januar 2011 entschieden, das die Winzerin auf dem Bundesplatz bleibt.