Gustav-Böß-Freilichtbühne mit Kulturbiergarten Jungfernheide

Link zu: Gustav-Böß-Bühne, 3.8.2007, Foto: KHMM
Gustav-Böß-Bühne, 3.8.2007, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Naturtheater und Freilichtbühne für bis zu 2000 Zuschauer im Volkspark Jungfernheide
Der Charlottenburger Stadtgartendirektor Erwin Barth, der seit 1920 den Volkspark Jungfernheide schuf, legte das Naturtheater in den Jahren 1923-25 an. Vorbild bei der Konzeption der Anlage war für ihn das griechische Theater. Es stellte seiner Meinung nach die geeignetste Form dar, um eine Vielzahl von Zuschauern aufnehmen zu können. So hat das Gartentheater für ca. 2 000 Personen Platz. Hier wurden Theaterspiele und Volkstänze aufgeführt; Sportveranstaltungen abgehalten sowie Reitübungen und Boxkämpfe gezeigt. Eine lange Tradition hat das Himmelfahrtstreffen in der Freilichtbühne Jungfernheide. Verschiedene Diakonie-Verbände und die Berliner Stadtmission laden zu einem Programm mit Musik und Theater.

Link zu: Gustav-Böß-Büste am Eingang zum Theater, September 2003, Foto: KHMM
Gustav-Böß-Büste am Eingang zum Theater, September 2003, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Sämtliche Baulichkeiten der Anlage, wie Kassenhaus, Unterkunftshalle und Umkleidekabinen wurden von Barth entworfen und in Holz ausgeführt. Geschnittene Hainbuchen- und Taxushecken sowie Birkenplanzungen rahmten den Zuschauerraum und trugen mit dem anschließenden dichten Erlenwald zu einer ausgezeichneten Akustik bei.
Im Krieg wurde das Gartentheater vollständig zerstört. Ab 1950/51 begann man mit dem Wiederaufbau; jedoch abweichend von den alten Plänen wurden die Gebäude in veränderter Gestalt und Malerei ausgeführt. 1977 zeigten die Freien Theateranstalten e.V. hier ihre erste Produktion.
Das Naturtheater ist heute nach dem früheren Oberbürgermeister von Berlin (1921-29), Gustav Böß, benannt. Er war Initiator der Stiftung ,,Park, Spiel und Sport”, durch die eine Vielzahl von Park- und Sportanlagen in der Weimarer Zeit – u.a. auch der Jungfernheidepark – finanziert wurden.

Link zu: Kulturbiergarten Jungfernheide an der Gustav-Böß-Bühne, 3.8.2007, Foto: KHMM
Kulturbiergarten Jungfernheide an der Gustav-Böß-Bühne, 3.8.2007, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Seit Mai 2004 bietet die Scampi & Steak Company im “Kulturbiergarten Jungfernheide” an der Gustav-Böß-Bühne sowohl den klassischen Biergarten mit Fassbier, Weisse oder Milchkaffee als auch Unterhaltung auf der Freilichtbühne von Klassik über Jazz bis hin zu Tanz und Theater an.