Koenigssee

Link zu: Foto in Originalgröße
Koenigssee, 21.7.2009, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Der 2,2 ha große Koenigssee ist einer der vier 1889 zum Ausbau der Villenkolonie Grunewald künstlich angelegten Seen. Er wurde – wie die gleichnamige Allee – nach dem Bankier und Mäzen Felix Koenigs (1846-1900) benannt. Der geplante Grunewalder Uferwanderweg ist hier auf einer Länge von 515m angelegt.
Zwischen dem Koenigssee und dem Dianasee führt die Hasensprungbrücke von der Koenigsallee zur Winkler Straße.

Link zu: Foto in Originalgröße
Koenigssee, 3.3.2010, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Die Wanderroute Kleine Grunewaldseen führt auch am Koenigssee entlang.