Staatsoper Unter den Linden

Staatsoper Unter den Linden

Glanz und Gloria: Berlins ältestes Opernhaus pflegt ein breites Repertoire und mit Daniel Barenboim künstlerisches Renommee.

Blick auf die Außenansicht der Berliner Staatsoper

© dpa

Die Außenansicht der Berliner Staatsoper Unter den Linden.

Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, finden in den Berliner Theatern, Opern, Konzerthäusern, Clubs und weiteren Veranstaltungs­orten bis auf Weiteres keine Veranstaltungen statt. Weitere Informationen »

Die älteste Oper, mehr noch, das älteste Theater Berlins überhaupt ist die Lindenoper. Seit über 250 Jahren werden hier Partituren musiziert und gesungen. Im Stil des preußischen Klassizismus wurde es als Hofoper Friedrichs des Großen 1743 fertig gestellt. Bis 1801 war das Haus dann ausschließlich dem Hofe und seinen Gästen vorbehalten.
Das ist inzwischen natürlich längst anders, doch auch heute noch gibt sich die Staatsoper gerne festlich. Edle Gäste, ein breites Repertoire und Chefdirigent Daniel Barenboim sorgen für künstlerischen Glanz. Im neuen Glanz erstrahlt das gesamte Gebäude nach seiner Generalsanierung von 2010 bis 2017. Ausgestattet mit einer deutlich verbesserten Akustik sowie vollständiger Barrierefreiheit weist es zudem einen hohen Publikumskomfort auf.

Lindenoper war Schauplatz bedeutender Uraufführungen

Die Lindenoper war in ihrer sehr langen Geschichte immer wieder Ort bedeutender Uraufführungen. Carl Maria von Webers „Freischütz“ erblickte hier ebenso das Bühnenlicht der Welt wie Alban Bergs „Wozzeck“. Alle Opern von Paul Dessau sind Unter den Linden uraufgeführt worden, und auch die Berliner Erstaufführungen von Verdi-Opern haben hier stattgefunden.

Generalmusikdirektor Daniel Barenboim

Der Komponist Richard Strauss war bis 1918 königlicher Generalmusikdirektor, auch andere große Namen der Musikgeschichte sind mit der Lindenoper verbunden: der Tenor Richard Tauber, Otto Klemperer, Wilhelm Furtwängler und Ruth Berghaus. Nach dem Fall der Mauer wurde Daniel Barenboim Generalmusikdirektor. Die Musiker seiner Staatskapelle wählten ihn später zum Chefdirigenten auf Lebenszeit.

Die Staatsoper unter Jürgen Flimm

Im Oktober 2010 hat Jürgen Flimm die Leitung der Deutschen Staatsoper übernommen, die er also vor allem im Schiller Theater erlebt. Flimm legt den künsterischen Fokus auf das Neue Musiktheater und auf Uraufführungen. Weltstars wie Maria Bengtsson, Plácido Domingo oder Rolando Villazón das Theaterprovisorium zur Kulturmetropole.

Matthias Schulz wird ab 2018/2019 neuer Intendant der Staatsoper

Matthias Schulz, derzeit Leiter des Salzburger Mozarteums, wird ab der Spielzeit 2018/2019 neuer Intendant der Staatsoper Unter den Linden und somit Nachfolger von Jürgen Flimm. Matthias Schulz nahm bereits am 1. März 2016 seine Arbeit an der Berliner Staatsoper auf.
Quelle: Kulturverführer Berlin, 10. Auflage/bearbeitet Berlin.de

Aktuelle Veranstaltungen in der Staatsoper Unter den Linden

© Holger Kettner

Abonnementkonzerte an der Staatsoper Unter den Linden Berlin

Erleben Sie mit den Abonnementkonzerten an der Staatsoper Unter den Linden hervorragende musikalische Unterhaltung mit den Werken zahlreicher bedeutender Komponisten, vorgetragen und interpretiert von... mehr

 – Hermann und Clärchen Baus
Hermann und Clärchen Baus

Le nozze di Figaro

ca. 3:25 h inklusive einer Pause Figaro, der einstige »Barbier von Sevilla«, ist zum Kammerdiener des Grafen Almaviva avanciert. Die Anstellung im Schloss hat es mit sich gebracht, dass er mit der Kammerzofe... mehr

Online bestellen
 – Hermann und Clärchen Baus
Hermann und Clärchen Baus

Tosca

Mit einer stringenten Dramaturgie und ausgeprägtem Realismus schuf Puccini eines seiner schroffsten und dramatischsten Werke – einen Meilenstein der Operngeschichte. mehr

Online bestellen
Marcus Ebener

Die lustigen Weiber von Windsor

Deutsche Romantik und italienischer Charme – und dazu ein Komödienstoff des großen Shakespeare: all das hat Otto Nicolai zu seiner »komisch-phantastischen« Oper inspiriert. mehr

Online bestellen
 – Monika Rittershaus
Monika Rittershaus

Don Giovanni

Mal abschreckendes Beispiel eines üblen Verführers, dem schließlich die gerechte Strafe zuteil wird, dann wieder Sinnbild des freiheitsliebenden und unkonventionellen Libertins, der die moralischen Vorstellungen... mehr

Staatsoper Unter den Linden

Adresse
Unter den Linden 7
10117 Berlin
Telefon
030 20 35 40
Internetadresse
www.staatsoper-berlin.de

Restaurants in der Nähe

Bars in der Nähe

Cafés in der Nähe

Weitere Themen

Tickets
© BerlinOnline/argus/flashpics/fotolia.com

Tickets & Termine: Theater

Sichern Sie sich Ihre Tickets für unterhaltsame Theater-Vorstellungen auf den Berliner Bühnen. mehr

Aktualisierung: 12. September 2019