Union will alle Spieler bis zum Trainingsstart impfen

Union will alle Spieler bis zum Trainingsstart impfen

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin will bis zum Trainingsstart für die neue Saison am 28. Juni möglichst alle seine Spieler vollständig gegen das Coronavirus impfen. Dies bestätigte Geschäftsführer Oliver Ruhnert bei einer Pressekonferenz am Sonntag.

Da die Impfreihenfolge in Berlin aufgehoben sei und Betriebsärzte impfen dürften, habe man von diesen Regularien schon Gebrauch gemacht. Auch Offensivstar Max Kruse hatte nach dem 2:1 am letzten Spieltag gegen RB Leipzig angekündigt, dass er am Sonntag geimpft werden würde.
Nach einem sechswöchigen Urlaub starten die Eisernen am 28. und 29. Juni mit medizinischen Test in die neue Spielzeit. Vom 1. bis 4. Juli geht es in das übliche erste Kurz-Trainingslager nach Bad Saarow südöstlich von Berlin. Ein weiteres einwöchiges Trainingslager in Österreich folgt Ende Juli.
Am 2. August erfährt Union, wer der Gegner in den Playoffs zur Conference League am 19. und 26. August sein wird, für die sich der Club durch Platz sieben in der Bundesliga qualifiziert hat. Die Bundesliga startet am 13. bis 15. August in die neue Spielzeit. Eine Woche zuvor steht die erste Runde im DFB-Pokal an.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 23. Mai 2021 14:23 Uhr

Weitere Nachrichten zu Union Berlin